zuletzt aktualisiert vor

Schuss beim Aufprall gelöst Kunden fällt beim Friseur in Delmenhorst Schreckschusspistole aus der Tasche - drei Verletzte

Die Feuerwehr war nach dem Pfefferspray-Unfall mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort.Die Feuerwehr war nach dem Pfefferspray-Unfall mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort.
Jan Eric Fiedler

Delmenhorst. Ein Kunde im Delmenhorster Kaufpark hat am Freitagnachmittag unbeabsichtigt Reizgas freigesetzt. Drei Friseurmitarbeiterinnen wurden dabei leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 60-jähriger Kunde in einem Friseursalon im Kaufpark an der Langen Straße eine Schreckschusspistole in der Jackentasche. Als die Haare des Kunden gewaschen wurden, fiel diese jedoch heraus.Beim Aufprall auf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN