Stadt Delmenhorst Politik sieht "Desaster" in gebremsten Gymnasialausbau – und übt Selbstkritik

Soll saniert werden und dann dem Willms zufallen: Der Schulstandort Königsberger Straße wird erst mit erheblicher Verspätung fertig gestellt.Soll saniert werden und dann dem Willms zufallen: Der Schulstandort Königsberger Straße wird erst mit erheblicher Verspätung fertig gestellt.
Frederik Grabbe

Delmenhorst. Hunderte Schüler müssen nach den Sommerferien in beiden Gymnasien der Stadt provisorisch untergebracht werden, weil wichtige Arbeiten an Schulgebäuden nicht rechtzeitig fertig werden. Dieses "Desaster" hätte aus Sicht der Politik leicht vermieden werden können. Sie sieht Versäumnisse bei der Stadt – und teilweise auch bei sich.

Die Delmenhorster Politik reagiert mit Ärger und Unverständnis auf die erheblichen Verzögerungen beim Schulausbau der beiden Delmenhorster Gymnasien. Stellenweise ist von einem "Desaster" die Rede. Nachdem die Stadt als Schulträge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN