zuletzt aktualisiert vor

Dreijähriger Junge stirbt nach Unfall in Delmenhorst Polizei: "Selbst schnellste Reaktion hätte Unfall nicht verhindern können"

Blumen und Kuscheltiere zeugen von dem schweren Unfall an der Bremer Straße, bei dem am Samstag ein dreijähriger Junge ums Leben kam.Blumen und Kuscheltiere zeugen von dem schweren Unfall an der Bremer Straße, bei dem am Samstag ein dreijähriger Junge ums Leben kam.
Ilias Subjanto

Delmenhorst. Ein schwerer Verkehrsunfall erschüttert Delmenhorst: Ein Auto hat am Samstagnachmittag zwei Kinder an der Bremer Straße erfasst. Ein dreijähriger Junge starb an seinen Verletzungen. Am Montag hat sich die Polizei zu dem Unfall geäußert und festgestellt: selbst der reaktionsschnellste Autofahrer hätte den Unfall nicht verhindern können.

Es war 15.55 Uhr am Samstag, als eine 22-jährige Frau aus Delmenhorst mit ihrem Auto stadtauswärts auf der Bremer Straße unterwegs war. Plötzlich tauchten auf Höhe der Masurenstraße wie aus dem Nichts zwei Kinder, neun und drei Jahre alt, a

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN