Meilenstein in der Stadtgeschichte Mit der Jute-Gründung vor 150 Jahren in das Industriezeitalter

Das Panoramabild zeigt das Delmenhorster Jute-Werk in seiner größten Ausdehnung kurz vor den Kriegszerstörungen. Das Gemälde befand sich einst in den Verwaltungsräumen der Fabrik. Foto: dk-ArchivDas Panoramabild zeigt das Delmenhorster Jute-Werk in seiner größten Ausdehnung kurz vor den Kriegszerstörungen. Das Gemälde befand sich einst in den Verwaltungsräumen der Fabrik. Foto: dk-Archiv
dk-Archiv

Delmenhorst. Mit der Jutefaser fing alles an: Vor 150 Jahren wurde die erste der großen Delmenhorster Fabriken gegründet. Dank dem Eisenbahnanschluss 1867 war das noch ländliche Delmenhorst in das Blickfeld von Bremer Kaufleuten geraten.

Als im Jahr 1867 erstmals ein schnaubendes Dampfross in den neuen Delmenhorster Bahnhof einfuhr, kündigte sich eine neue Zeit an. Wie sehr die bis dato beschauliche kleine Stadt an der Delme ihr Gesicht in den kommenden Jahrzehnten veränder

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN