Elf nicht angemeldete Automaten Polizei hebt illegale Spielhalle in Delmenhorst aus

Polizisten haben am Sonntag eine illegal betriebene Spielhalle in Delmenhorst ausgehoben. Symbolfoto: dpaPolizisten haben am Sonntag eine illegal betriebene Spielhalle in Delmenhorst ausgehoben. Symbolfoto: dpa

Delmenhorst. Die Delmenhorster Polizei hat am Wochenende eine illegale Spielhalle ausgehoben, die an der Koppelstraße betrieben worden ist. Es wurden mehrere Personen angetroffen und Spielautomaten beschlagnahmt.

Wie die Polizei berichtet, erlangten die Beamten am Sonntag gegen 16.30 Uhr durch einen anonymen Hinweis  Kenntnis von einer illegal betriebenen Spielhalle an der Koppelstraße.

Aufgrund des Anfangsverdachts ordnete das Amtsgericht Oldenburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg die Durchsuchung der Räumlichkeiten an.

Personen verstecken sich hinter Tür

Im Inneren des Gebäudes entdeckten die Beamten mehrere Spielautomaten und fanden erst kürzlich benutzte Gläser und Zigaretten auf. Dies erweckte laut Polizeibericht den Anschein, dass sich noch Personen in den Räumen aufhalten. Im Verlauf der Durchsuchung wurden mehrere Personen festgestellt, die sich in einem Raum hinter einer Tür versteckt hielten.

Elf Automaten beschlagnahmt

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sprachen die Beamten gegen die Personen einen Platzverweis aus. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg ordnete das Amtsgericht Oldenburg die Beschlagnahme der elf Spielautomaten an. 

Gegen die Personen wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen in der Sache dauern noch an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN