Polizei sucht Zeugen Mann tritt hustender Frau in Delmenhorst ins Gesicht

Ein Unbekannter hat einer Frau in Delmenhorst ins Gesicht getreten, nachdem diese gehustet hatte. Symbolfoto: dpaEin Unbekannter hat einer Frau in Delmenhorst ins Gesicht getreten, nachdem diese gehustet hatte. Symbolfoto: dpa
Patrick Pleul

Delmenhorst. Ein unbekannter junger Mann hat am Dienstagmorgen einer Frau an einer Bushaltestelle in Delmenhorst ins Gesicht getreten, nachdem diese gehustet hatte. Die Polizei sucht Zeugen.

Die 25-Jährige saß laut Mitteilung der Polizei gegen 7.10 Uhr an der Bushaltestelle "Brauereiweg", die sich an der Stedinger Straße auf Höhe eines Elektrofachmarkts befindet. Während sie auf den Bus wartete, um zur Arbeit zu fahren, kam ein junger Mann an die Bushaltestelle. Zwischen beiden kam es zu einem Streitgespräch, in dem die 25-Jährige beleidigt wurde.

Auslöser war ein einmaliges Husten der Frau, durch das sich der junge Mann in Zeiten des Coronavirus offensichtlich bedroht fühlte. Um den Streit nicht weiter eskalieren zu lassen, verhielt sich die Frau ruhig und beschäftigte sich mit ihrem Smartphone. Das nutzte der bislang unbekannte Mann, um der Frau ins Gesicht zu treten. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Friedensstraße/Horster Weg.

Verletzungen an Nase und Mund

Die Frau erlitt leichte Verletzungen an der Nase und dem Mund und war laut Polizei so perplex, dass sie zunächst zur Arbeit fuhr. Von dort wurde die Polizei verständigt.

Den jungen Mann konnte die Frau wie folgt beschreiben:

  • ca. 16 - 18 Jahre alt
  • 160 - 165 cm groß
  • schlank
  • kurze, schwarze Haare
  • kein Bart/keine Brille
  • bekleidet mit einer schwarzen Winterjacke

Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder den jungen Mann haben weglaufen sehen, werden gebeten, sich unter Telefon (04221) 15590 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN