Was willst Du sein? Ausbildungsbörse bringt Karrierestarter nach vorne

Von Berit Schminke

Sie machen Werbung für die Ausbildungsbörse (von links): Thorsten Schulze (dk-Verlagsleiter), Alyssa Schneider (AOK-Auszubildende), Charline Sündermann (dk-Auszubildende) und Nicole Krönke (Servicedienst-Leiterin AOK Delmenhorst). Foto: Berit SchminkeSie machen Werbung für die Ausbildungsbörse (von links): Thorsten Schulze (dk-Verlagsleiter), Alyssa Schneider (AOK-Auszubildende), Charline Sündermann (dk-Auszubildende) und Nicole Krönke (Servicedienst-Leiterin AOK Delmenhorst). Foto: Berit Schminke

Delmenhorst. Rund 330 Berufe in Industrie, Handwerk und Handel können Jugendliche mit einer dualen Berufsausbildung erlernen. „Was willst Du sein?“ – unter diesem Motto bringt die vom dk unterstützte Ausbildungsbörse von ffn und AOK Niedersachsen vom Montag, 2. bis Freitag, 27. März 2020 wieder junge Leute in Niedersachsen auf ihren Karriereweg.

Ministerpräsident Stephan Weil fungiert für die Initiative als Schirmherr. Auf der Plattform der ffn-Ausbildungsbörse können Karrierestarter ihren Traumberuf suchen und das Unternehmen kontaktieren oder sich gleich online bewerben.

Letztes Jahr über 5.400 freie Plätze

Im Vorjahr hatten mehr als 2000 Unternehmen die Ausbildungsbörse genutzt und rund 5400 freie Plätze für Ausbildungen, duale Studiengänge, Praktika und FSJ inseriert.

ffn stellt im Programm täglich Unternehmen vor. Geschäftsführer bekommen die Möglichkeit, ihren Betrieb der jungen Zielgruppe zu präsentieren. Parallel postet ffn Firmen-Videos und Azubi-Erfolgsgeschichten in den sozialen Netzwerken auf Instagram und Facebook.

Erfolgsstory für fundierte Ausbildung

„radio ffn kümmert sich um Niedersachsen, um Land und Leute – selbstverständlich auch um junge Menschen. Ein guter Start ins Berufsleben beginnt mit einer fundierten Ausbildung. Umso mehr freuen wir uns, dass unsere Ausbildungsbörse – die wir seit vielen Jahren gemeinsam mit unserem Partner, der AOK, durchführen – eine echte Erfolgsstory ist, die junge Menschen in Ausbildung und Jobs bringt“, sagt ffn-Programmdirektor Jens Küffner. 

„Das wichtigste Ziel der Ausbildungsbörse ist, junge Menschen auf dem Weg in ihre Ausbildung und damit für ihre berufliche Karriere zu fördern. Zukünftige Fachkräfte werden zu Ausbildungsangeboten und zu Ausbildungsberufen umfassend informiert. Und ein wesentlicher Faktor: Karrierestarter werden mit potenziellen Arbeitgebern vernetzt“, erläutert Dr. Jürgen Peter, Vorstandsvorsitzender der AOK Niedersachsen.

Infos bei ffn

Weitere Informationen zur Aktion gibt es auf der ffn-Homepage  und bei der AOK Niedersachsen sowie unter der kostenlosen Hotline (08 00) 5 29 55 55.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN