Bislang kein Fall bestätigt Angst vor Corona: Erste Hamsterkäufe in Delmenhorst

Das Coronavirus hat in Delmenhorst - wie bei Kaufland und Inkoop - zu ersten Hamsterkäufen geführt, obwohl bislang kein einziger Fall bekannt ist. Symbolfoto: imago images/GeisserDas Coronavirus hat in Delmenhorst - wie bei Kaufland und Inkoop - zu ersten Hamsterkäufen geführt, obwohl bislang kein einziger Fall bekannt ist. Symbolfoto: imago images/Geisser
MANUEL GEISSER via www.imago-images.de

Delmenhorst. Das Coronavirus hat Delmenhorst noch nicht erreicht, dennoch beugen offenbar einige Bürgerinnen und Bürger mit Hamsterkäufen vor. Der Absatz bei Lebensmittelmärkten ist teilweise um 30 Prozent in die Höhe gegangen. Auch die Kirche will Gottesdienste ansteckungsfreier gestalten.

Das sich ausbreitende Corona-Virus treibt auch in Delmenhorst immer mehr Menschen zur Vorsicht – wenngleich in der Stadt noch immer kein Fall bekannt ist. So gibt es im örtlichen Lebensmittelhandel erste Hamsterkäufe, bei Desinfektions

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN