Muslime suchen den Dialog Wieso Mitglieder der Mevlana-Gemeinde Suppe in der Delmenhorster Fußgängerzone verschenken

Suppe für alle: Sermin Canakci (v.l.), Cennet Erol, Mustafa Yalci (2.v.r.) n und Ahmet Arslan laden zum Dialog. Horst Hinrichs (Mitte) nimmt das Angebot gerne an. Foto: Niklas GolitschekSuppe für alle: Sermin Canakci (v.l.), Cennet Erol, Mustafa Yalci (2.v.r.) n und Ahmet Arslan laden zum Dialog. Horst Hinrichs (Mitte) nimmt das Angebot gerne an. Foto: Niklas Golitschek
Niklas Golitschek

Delmenhorst. Von Mittwoch bis Freitag verteilen Mitglieder der Mevlana-Gemeinde in Delmenhorst kostenlos Supper in der Delmenhorster Fußgängerzone. Sie wollen damit sich selbst und die Hilfsorganisation Hasene vorstellen. Im Gespräch erzählen sie auch, wie sie das gesellschaftliche Klima in Delmenhorst wahrnehmen.

Mitglieder der Mevlana-Gemeinde in Delmenhorst laden zum Gespräch. Ganz unverfänglich geben sie dafür seit Mittwochnachmittag in der Fußgängerzone in Höhe des Marktplatzes kostenlos Suppe aus. Bereits zum vierten Mal organisieren sie die Ak

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN