"One Billion Rising" am Freitag Tanz auf Delmenhorster Marktplatz als Protest gegen Gewalt an Frauen

Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Die Protestaktion "One Billion Rising" in Delmenhorst findet zum fünfsten Mal statt. Archivfoto: Christopher BredowZeichen gegen Gewalt an Frauen: Die Protestaktion "One Billion Rising" in Delmenhorst findet zum fünfsten Mal statt. Archivfoto: Christopher Bredow

Delmenhorst. Mit einer besonderen Tanzaktion soll diesen Freitag ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt werden. Auch der örtliche Polizeichef wird sich bei der Aktion äußern.

Die städtische Gleichstellungsbeauftragte Petra Borrmann weist auf eine besondere Tanzaktion an diesem Freitag hin. Auf dem Marktplatz wird sich ab 15 Uhr zum fünften Mal an der weltweiten Protestaktion gegen Gewalt an Frauen und Mädchen „One Billion Rising – eine Milliarde erhebt sich“ beteiligen. 

„Jedes Jahr am Valentinstag erheben sich Frauen und Männer in über 200 Ländern und mehr als 100 deutschen Städten, um öffentlich das Schweigen zu brechen und gegen Gewalt zu protestieren“, heißt es vorab. Das Lied „Break the Chain“ (Zerbrich die Ketten) von Tena Clark ist die weltweite Hymne der Kampagne, zu der mit einer einfachen Choreographie getanzt wird.

Vor der Markthalle in Delmenhorst ist am Freitag die Frauen-Sambagruppe Sambrassa mit dabei. Grußworte sprechen werden der örtliche Polizeichef Jörn Stilke und Daniela Hirt vom Verein OLIP, der sich in der Täterarbeit engagiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN