35 Meter mit Nischen und Wasserwanne Nabu Delmenhorst richtet alten Bunker für Fledermäuse her

An der Langenwischstraße wurde nun ein ehemaliger Bunker zu einem Fledermausbunker vom Nabu umfunktioniert. Die erste Bewohnerin ist bereits eingezogen. Dr. Willi Seelhorst (rechts) und Uwe Handke vom Nabu vor der Wanne, die das Wasser speichert und die Feuchtigkeit im Bunker konstant hält. An den Wänden sind Steine, in die die Fledermäuse kriechen können. Foto: Melanie HohmannAn der Langenwischstraße wurde nun ein ehemaliger Bunker zu einem Fledermausbunker vom Nabu umfunktioniert. Die erste Bewohnerin ist bereits eingezogen. Dr. Willi Seelhorst (rechts) und Uwe Handke vom Nabu vor der Wanne, die das Wasser speichert und die Feuchtigkeit im Bunker konstant hält. An den Wänden sind Steine, in die die Fledermäuse kriechen können. Foto: Melanie Hohmann
Melanie Hohmann

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN