Öffentlicher Nahverkehr Delmenhorst bekommt vier neue Buswartehäuser

Am Delmenhorster ZOB gibt es Unterstellmöglichkeiten. Mit mehr und neue Wartehäusern entlang der Linien sollen den Nahverkehr attraktiver machen. Archivfoto: Kai HasseAm Delmenhorster ZOB gibt es Unterstellmöglichkeiten. Mit mehr und neue Wartehäusern entlang der Linien sollen den Nahverkehr attraktiver machen. Archivfoto: Kai Hasse

Delmenhorst. An vier Bushaltestellen werden im Stadtgebiet neue Buswartehäuser aufgestellt. Eins ist neu, drei sind Ersatz.

Ein neues Wartehäuschen bekommt die Haltestelle Ernst-Eckert-Straße in Deichhorst. Dort hält die Buslinie 206. „Damit wird dem Wunsch vieler Fahrgäste nachgekommen“, sagt Britta Fengler, Pressesprecherin der Stadtwerkegruppe. 

Daneben werden die alten Wartehallen an der Haltestelle Dreilinienweg in Schafkoven und der Haltestelle Lethestraße an der Adelheider Straße gegen moderne Bushäuschen ausgetauscht. Auch das Wartehaus an der Haltestelle Cramerstraße wird erneuert, nachdem es durch einen Sturm zerstört wurde. Die Haltestelle wird zudem barrierefrei ausgebaut. 

Der Ausbau und die neuen Wartehäuser werden mit Mitteln des Landes Niedersachsen und des Zweckverbandes Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen gefördert. Sie sollen auch die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs steigern, heißt es von Britta Fengler.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN