Noch freie Plätze DJ-Workshop im Delmenhorster Stadtmuseum

Im Stadtmuseum spielt die Musik. Foto: ArchivIm Stadtmuseum spielt die Musik. Foto: Archiv

Delmenhorst. Für den Mittwoch, 6. November, lädt das Projekt „Mitschnitt Delmenhorst“ Frauen ab 16 Jahren zu einem DJ-Workshop ins Stadtmuseum ein. Es werden die Grundlagen des DJings vermittelt, heißt es vorab.

Vorerfahrungen sind nicht notwendig, sämtliches Equipment wird gestellt. Einzige Voraussetzung: Lieblingsmusik im MP3- oder WAV-Format ist mitzubringen.

In dem Workshop zeigt DJ Miss Da.Point – sie legt unter anderem in Clubs in Bremen, Berlin und Leipzig sowie auf Festivals auf – was sie eigentlich hinter ihren Plattentellern macht. Die Teilnehmenden erlernen, wie mit Hilfe eines Laptops, einer Soundkarte und eines Mischpults zwei Tracks professionell ineinander gemischt werden und was das Drehen an den vielen Schaltern des Mischers eigentlich auslöst.

Der kostenlose Workshop ist offen für alle FLIT*Personen (FLIT bedeutet: Frauen, Lesben, Inter- und Transpersonen). Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit dem Feminist Friday Delmenhorst entwickelt.

Mit dem Projekt „Mitschnitt Delmenhorst – Tonspuren einer Stadt. Immaterielles Kulturgut sammeln, bearbeiten und ausstellen“ ist das Nordwestdeutsche Museum für Industriekultur Teil der aktuellen Förderrunde des Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes.

In Zusammenarbeit mit den drei Kooperationspartnern Deutsches Rotes Kreuz (Kreisverband Delmenhorst), Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen (Regionalverein Landesteil Oldenburg) sowie Autonomes Architektur Atelier (AAA) Bremen werden die Workshops und Veranstaltungen konzipiert und umgesetzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN