Facebookgruppe "Delmenstones" Kreative Delmenhorster versteigern bemalte Steine für den guten Zweck

Bemalte Steine will die Facebook-Gruppe "Delmenstones" für den guten Zweck versteigern. Symbolfoto: Sandra GrigullBemalte Steine will die Facebook-Gruppe "Delmenstones" für den guten Zweck versteigern. Symbolfoto: Sandra Grigull

Delmenhorst. Schon seit einigen Monaten bemalen Kreative aus Delmenhorst Steine, um sie an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt abzulegen und den Findern damit eine Freude zu bereiten. Jetzt wollen sie Steine für den guten Zweck versteigern.

Das Prinzip ist einfach: Jeder der Lust dazu hat, bemalt Steine, versieht sie mit dem Hashtag #Delmenstones und legt sie an irgendeinem öffentlichen Ort aus. Wer den Stein findet, freut sich bestenfalls über das kleine Kunstwerk, postet ein Foto davon in die Facebook-Gruppe und behält den Stein entweder, oder legt ihn irgendwo anders wieder aus. So sind die Steine schon von Delmenhorst bis an den Grand Canyon gereist. 

Hier geht's zur Facebook-Gruppe "DelmenStones"

Sandra Grigull, ein Mitglied der Gruppe, hatte Ende September die Idee zu einer Wohltätigkeitsaktion. Fünf besonders schöne Steine sollen versteigert werden, um den Erlös dem guten Zweck zukommen zu lassen. 

Fünf Steine sollen versteigert werden

Unterstützung fand Grigull schnell in Mandy Kunde, die die Facebook-Gruppe als Administratorin betreut. Seit 17. Oktober konnten die Gruppenmitglieder Vorschläge abgeben, an wen der Erlös der Auktion gehen soll. Weil so viele Vorschläge eingingen, haben die beiden Initiatorinnen Lose gemacht und fünf davon gezogen. "Es sollte jeder Verein und jede Einrichtung die gleiche Chance haben", sagt Kunde in einem Video in der Gruppe. An diesem Montag zogen sie den Tierschutzverein, den Albertushof, die Kita St. Stephanus, den Hospizverein und die Kindertagespflege "Die kleinen Weltentdecker" als mögliche Spendenempfänger aus dem Lostopf. 

"Bis Mitternacht am Mittwoch kann nun in der Gruppe abgestimmt werden, wer den Erlös bekommen soll", sagt Grigull. Im Anschluss will sie am 1. November alle für die Auktion eingereichten Steine in der Gruppe posten. "Die fünf Steine, die bis 5. November die meisten Reaktionen bekommen haben, werden dann zur Versteigerung freigegeben", sagt sie und fügt an: "Wir hoffen natürlich, dass da eine gute Summe für die Einrichtung zusammenkommt."


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN