Reservistenverband gedenkt Kriegsopfern Delmenhorster Kriegsgräber werden Zeichen des Friedens

Wolfgang Jondral von der Reservistenkameradschaft, Oberbürgermeister Axel Jahnz und Bürgermeister Enno Konukiewitz betonten die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeiten. Foto: Florian FabozziWolfgang Jondral von der Reservistenkameradschaft, Oberbürgermeister Axel Jahnz und Bürgermeister Enno Konukiewitz betonten die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeiten. Foto: Florian Fabozzi

Delmenhorst. Zum 18. Mal hat sich die Reservistenkameradschaft Delmenhorst am Samstag am Friedhof Bungerhof zur Gräberpflege in Gedenken an Weltkriegsopfer versammelt. Auch Oberbürgermeister Jahnz war vor Ort und erinnerte an die Bedeutung von Demokratie.

Seit 2002 treffen sich Delmenhorster Reservistenkameradschaft der Deutschen Bundeswehr jährlich zur Pflege von Gräbern der Kriegsopfer in Delmenhorsts. Der diesjährige Pflegedienst am Bungerhofer Friedhof stand jedoch unter besonderen Vorze

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN