Info für Halter in Stuhr Wie Hunde die Silvesternacht überstehen

Angela Müller (Mitte) will mit den Hundetrainern Jana Oberender und Mark Seidler darüber informieren, wie Hunde die laute Silvesternacht überstehen.  Foto:  Daniela GräfAngela Müller (Mitte) will mit den Hundetrainern Jana Oberender und Mark Seidler darüber informieren, wie Hunde die laute Silvesternacht überstehen. Foto: Daniela Gräf

Stuhr/ Brinkum. Ein lautes, knalliges, buntes Silvester ist für Hunde ein Graus. Wie Hundehalter jetzt schon ihre Vierbeiner auf den Rutsch ins neue Jahr vorbereiten können, darüber will der offene Hunde-Treff in Stuhr aufklären.

Die Silvesternacht rückt näher. Doch was für viele spaßige Knallerei und bunte Feuerwerke bedeutet, ist für Hunde der blanke Horror. Laute Geräusche, bunte Lichter am Himmel und fremde Gerüche ängstigen Hunde und auch andere Tiere zutiefst, stellt Daniele Gräf vom Mehr-Generationen-Haus (MGH) an der Bremer Straße 9 in Stuhr/ Brinkum fest. Bei einem Treffen am Dienstag, 5. November, sollen Hundehalter informiert werden, wie sie ihren Vierbeiner auf die Silvesternacht vorbereiten. 

Gesundheit von Hunden erhalten

Geleitet wird der monatliche offene Hundetreff ehrenamtlich von Angela Müller. Die Tierheilpraktikerin aus Syke sagt: „Die Idee dabei ist, dass Hundebesitzer und Interessierte zusammenkommen, um Informationen und Erfahrungen auszutauschen und Aktuelles zu erfahren. So möchte ich dazu beitragen, dass die Gesundheit von Tieren möglichst lange erhalten bleibt.“

Unterstützt wird Müller dabei von den Hundetrainern Jana Oberender und Mark Seidler. Dem MGH zufolge hatten sie von Müllers Veranstaltungen in dem Veranstaltungsort gelesen und waren spontan von der Idee begeistert. „Wir sind auf das Verhalten und die Kommunikation zwischen Mensch und Tier spezialisiert, Angela Müller auf die Gesundheit und Therapiemöglichkeiten. So können wir gemeinsam Informationen in jeder Hinsicht geben,“ sagt Oberender. Nach einer kurzen Einführung soll auch Zeit für die Diskussion unter den Teilnehmern sein.

Die kostenfreien Hunde-Treffs finden immer am ersten Dienstag im Monat von 18 bis 19.30 Uhr statt. Eine Anmeldung zu den Treffen ist nicht erforderlich. Hunde können gerne mitgebracht werden, heißt es.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN