Christina Rommel kombiniert Rockmusik mit Schokolade Ein Konzert für Gaumen, Augen und Ohren in Delmenhorst

Christina Rommel bietet mit ihren Schokoladenkonzerten einen Abend für alle Deutschrock- und Schokoladenfans. Foto: Elisapark MediaChristina Rommel bietet mit ihren Schokoladenkonzerten einen Abend für alle Deutschrock- und Schokoladenfans. Foto: Elisapark Media

Delmenhorst. Christina Rommel kommt mit ihrem Schokoladenkonzept in die Delmenhorster Markthalle. Während des Konzerts dürfen die Zuschauer edle Schokolade probieren.

Christina Rommel nimmt ihre Gäste nicht nur mit auf eine musikalische sondern auch auf eine kulinarische Reise. Am Samstag, 19. Oktober, kommt die Sängerin in die Markthalle in Delmenhorst.Das Besondere an den Konzerten mit Christina Rommel ist, dass sie und ihre Band einerseits ihr musikalisches Können unter Beweis stellen, zeitgleich aber ein Chocolatier Köstlichkeiten aus Schokolade zubereitet, die während der Show dem Publikum serviert werden. Viele bekannte Lieder von Rommel wurden speziell für die Tour „schokoladig-rockig“ umgeschrieben. Dieses Show-Konzept ist weltweit einzigartig, bei dem Musiker und Chocolatier beide gemeinsam ihre Handwerkskunst präsentieren, heißt es vorab.

Fachmann für Schokolade erzählt von seiner Leidenschaft

Hinter den Musikern befindet sich auf der Bühne die eigens für die Konzerte konzipierte Schokoladenküche, in der der Chocolatier seine Spezialitäten herstellt. Der Fachmann für Schokolade erzählt von seiner Leidenschaft und verteilt Kostproben seines Könnens. Das Publikum lernt zwischen einzelnen Liedern über das Handwerk eines Chocolatiers, die Herkunft der Schokolade und kann den ganzen Abend dabei zusehen, wie die Schokolade entsteht.

„Die Verbindung zwischen Show und Handwerk ist in dieser Kombination einzigartig. Mit meinen Instrumenten stelle ich Schokolade her, die uns alle im Konzert kulinarisch verbindet“, sagt Chocolatier Dirk Beckstedde. Im Dialog zwischen den Liedern entführen er und Christina Rommel das Publikum auf eine Reise durch die Welt der Schokolade. Dabei werden seine flachen Trüffel-Pecaré in verschiedenen Geschmacksrichtungen gereicht. Zusätzlich veredele er vor Ort wechselnde Trüffelsorten. „Da ist für jeden Geschmack etwas dabei“, so der Chocolatier.

Schokolade zum Song wurde bei Fans immer beliebter

Mit dem Erscheinen des Lieds „Schokolade“ vom Album „Willkommen im Anderswo“ fing die Idee an. Rommel reichte in jeder Live-Show eine Kostprobe edelster Schokolade, wenn dieser Song gespielt wurde. Die Schokolade zum Song wurde bei den Fans immer beliebter. Die Idee zum abendfüllenden Schoko-Spezialprogramm war geboren. Seit einiger Zeit überzieht Christina Rommel mit ihrer Band von Herbst bis Frühjahr ausgewählte Konzert-Bühnen mit einem Hauch aus Schokolade. Unter dem Motto „Am Ende wird alles gut, wenn es aus Schokolade ist“, bietet der Abend einen Mix aus Musik- und Schokoladengenuss, heißt es.

Christina Rommel ist seit Jahren eine Künstlerin der deutschen Rockszene und bekannt für ganz besondere Konzertorte. Sie ist Frontfrau ihrer Band, Songschreiberin, Bandmanagerin und Labelchefin. Mit zwölf Jahren schrieb Rommel ihr erstes Lied und stand wenig später mit ihrer eigenen Mädchenband bereits auf der Bühne.

Neben dem Spezialprogramm „Schokolade – Das Konzert“ kann man Christina Rommel und ihre Band aktuell auch auf ihrer „Nordwest“-Konzerttour erleben.

Das Schokoladenkonzert in der Delmenhorster Markthalle beginnt um 20 Uhr. Karten können ab jetzt im Kulturbüro der Stadt Delmenhorst, telefonisch unter (04221) 992464 oder per Mail an kulturbuero@delmenhorst.de sowie im Internet im Christina-Rommel-Ticketshop unter der Adresse christinarommel.shop/de/tickets erworben werden, heißt es vorab.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN