Heidelies Iden tritt als Vorstandsvorsitzende ab Abschied nach 40 Jahren bei der Lebenshilfe in Delmenhorst

Heidelies Iden hat sich über vier Jahrzehnte für die Teilhabe von Behinderten eingesetzt. Foto: Lukas LehmannHeidelies Iden hat sich über vier Jahrzehnte für die Teilhabe von Behinderten eingesetzt. Foto: Lukas Lehmann

Delmenhorst/Landkreis Oldenburg. Die Lebenshilfe in der Stadt und im Landkreis Oldenburg muss einen personellen Verlust verkraften: Die langjährige Vorstandsvorsitzende Heidelies Iden tritt ab. Sie hat sich bei der jüngsten Mitgliederversammlung am vergangenen Dienstag nicht mehr zur Wiederwahl gestellt.

Iden habe über 40 Jahre die Arbeit und Entwicklung der Lebenshilfe vor Ort geprägt und ihren Auf- und Ausbau von einer Elternvertretung zu einem Träger eines breiten Dienstleistungsspektrums für rund 1100 Menschen mit und ohne Beeinträchtigung in der Stadt Delmenhorst, im Landkreis Oldenburg und dem südlichen Landkreis Wesermarsch vorangetrieben, erläutert die Lebenshilfe in einer Mitteilung. „Bei all ihren Aktivitäten und Entscheidungen hatte und hat sie stets die Menschen mit Beeinträchtigung im Blick“, wird Iden in der Mitteilung gewürdigt.  

Als Mutter einer inzwischen verstorbenen schwer beeinträchtigten Tochter habe sie bereits Mitte der Siebziger Jahre eine Selbsthilfegruppe für Eltern geistig behinderter Kinder in Delmenhorst gegründet. Dieser Schritt war geleitet von dem „festen Glauben, dass es möglich ist, eine gute Lebensqualität zu schaffen“, sagte Iden in ihrer Rede. Fortan arbeitete sie mit anderen Eltern daran, Teilhabe zu ermöglichen. 

Auszeichnungen für Engagement erhalten

Sie wird als bei Betreuten, Eltern und Mitgliedern als beliebte Persönlichkeit beschrieben. Idens Weg führte sie unter anderem in den Gesamtvorstand des Lebenshilfe-Landesverbandes, auch war sie Beiratsvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Niedersachsen.

Für ihr Engagement ist sie am Dienstag mit der Goldenen Ehrennadel der Bundesvereinigung Lebenshilfe ausgezeichnet worden. Bereits 2012 wurde Iden mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt, schreibt die Lebenshilfe.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN