Konzert bei Spula Gitarrist Markus Segschneider tritt in Delmenhorst auf

Markus Segschneider gibt ein Konzert in Delmenhorst. Foto: PollertMarkus Segschneider gibt ein Konzert in Delmenhorst. Foto: Pollert
Pollert

Delmenhorst. Markus Segschneider, der als Gitarrist über ein ungeheuer großes Repertoire an Stilmitteln verfügt, spielt am Freitag, 27. September, im Musikhaus Spula auf.

"Ein Mann, sechs Stahlsaiten, und nicht einen Augenblick kommt das Gefühl auf, dass etwas fehlt." Das sagt man über Markus Segschneider, der als Gitarrist über ein ungeheuer großes Repertoire an Stilmitteln verfügt, die sich in seinen Kompositionen nahtlos miteinander verbinden.

Marus Segschneider werden seit einiger Zeit "umwerfendes Gitarrenspiel" (Bridge guitar reviews) und eine "überbordende Ideenvielfalt" (Akustik Gitarre) attestiert. Diese Eigenschaften brachten ihm – nach einigen selbst verlegten CDs – einen Vertrag beim renommierten Label Acoustic Music ein, bei dem Ende 2008 die akustische Sologitarren-CD "Woodcraft" erschien, die hervorragende Kritiken in der Fachpresse erhielt.

2017 erschienen sowohl die Debüt-CD der neugegründeten Band "Markus Segschneider's Playground" als auch die aktuelle Solo-CD "Earth Tones", begleitet von der dritten "Acoustic Guitar Night"-Tour.

In Erscheinung getreten ist der Kölner bislang im Rahmen einer bereits unüberschaubaren Anzahl vielfältiger musikalischer Projekte, so etwa als Mitglied diverser Bandformationen, gefragter Studiomusiker, Arrangeur und Komponist. Mehr als 100 CDs entstanden bisher unter seiner Mitwirkung.

Außerdem produziert Segschneider Musik für Fernsehen und Rundfunk und ist Workshopautor für das DVD-Magazin "Acoustic Player". 2013 erschien sein Lehrwerk (Buch mit DVD) "Modern Sounds – Innovative Spieltechniken der Akustikgitarre".

Es scheint überhaupt keine Grenzen zu geben für das, was Markus Segschneider mit und auf seiner Gitarre anstellt: Jazz, Folk, Pop, Funk – alles wird gelassen verwoben zu einer Musik, die die lebensfrohe Stimmung eines Bilderbuchsommermorgens vermittelt, heißt es in der Ankündigung.

Wer sich davon überzeugen möchte, schaut am Freitag, 27. September, um 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) im  Delmenhorster Musikhaus Spula vorbei. Der Eintritt kostet 14 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN