Am 3. Oktober Tag der offenen Moschee in Düsternort

Die Mevlana-Moschee in Delmenhorst lädt am 3. Oktober zum Tag der offenen Moschee ein. Archivfoto: Frederik GrabbeDie Mevlana-Moschee in Delmenhorst lädt am 3. Oktober zum Tag der offenen Moschee ein. Archivfoto: Frederik Grabbe
Frederik Grabbe

Delmenhorst. Am Tag der offenen Moschee (TOM) am Donnerstag, 3. Oktober, nimmt, neben vielen Moscheen in Bremen und im Umkreis, auch die Mevlana Moschee an der Breslauerstraße 40 teil.

Der erste TOM fand 1997 statt. Er lockt seitdem jährlich etwa 100.000 Besucher in mehr als 1000 Moscheen bundesweit. Das Motto des diesjährigen Tages lautet „Menschen machen Heimat/en“.

Immer mehr Menschen stellen sich die Frage, was oder wo ihre Heimat ist. Am Tag der offenen Moschee will die muslimische Gemeinde für einen gelassenen Umgang mit Heimat/en werben. Ein ausgrenzendes Heimatverständnis sei nicht zeitgemäß. Es sei problematisch, wenn die Suche nach der eigenen Heimat anderen das Recht auf Heimat wegnehme und sie dabei ausschließe. 

 „Menschen können mehr als eine Heimat haben. Heimaten zu haben ist in einer pluralen und globalen Welt der normal“, so Vahit Bilmez, der stellvertretende Vorsitzende der Islamischem Gemeinschaft Millî Görüs aus Bremen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN