Im Tierheim Stuhr-Brinkum Vier- und Zweibeiner feiern zwei Tage lang

40 Hunde sind im Tierheim in Stihr-Brinkum. Beim kommenden Tierheimfest kann man sie kennenlernen. Symbolfoto: dpa40 Hunde sind im Tierheim in Stihr-Brinkum. Beim kommenden Tierheimfest kann man sie kennenlernen. Symbolfoto: dpa

Stuhr. Das Tierheim Stuhr-Brinkum macht eine große Sause: Am Wochenende des 21. und 22. September kann man viele Tiere kennenlernen. Zudem gibt es ein buntes Programm.

40 Hunde, 80 Katzen und fünf Kleintiere – um diese Masse an Vierbeinern kümmert sich die Belegschaft des Tierheimes Arche Noah in Stuhr-Brinkum derzeit. Die Vier- und Zweibeiner der Einrichtung können Interessierte am kommenden Wochenende während des zweitägigen Tierheimfestes kennenlernen.

12 Mitarbeiter im Einsatz für die Tiere 

Für die Tiere ist ein tatkräftiges Team im Einsatz: Sieben Vollzeitkräfte arbeiten in dem Tierheim am Rodendamm 10. Hinzu kommen drei Auszubildende, eine Bundesfreiwilligendienstlerin und eine 450-Euro-Kraft. Sie laden am Samstag und Sonntag, 21. und 22. September, zum Tierheimfest ein. Jeweils zwischen 11 und 17 Uhr sind die Tore geöffnet.

Dabei gibt es auch ein interessantes Programm. Auf der Liste der Angebote stehen eine Tätowiererin, eine Hundetrainerin, eine Tombola, eine Hüpfburg und eine Popkornmaschine. Außerdem wird Erste Hilfe am Hund präsentiert, und es gibt diverse Infostände und Verkaufsstände. Für das leibliche Wohl sind Kuchen, Kaffee und warme Speisen (vegetarisch und vegan) eingeplant. Bei einem Flohmarkt lässt sich schlendern und feilschen, ein Hundefotograf präsentiert seine Kunst, es gibt Musiker, Kinderschminken, einen Vortrag über Massentierhaltung, zudem stellt sich der Malteserhilfsdienst Delmenhorst vor, und T-Shirts werden verkauft.

Fundtiere aus acht Gemeinden 

Das Tierheim Arche Noah nimmt Tiere auf, die „aus den unterschiedlichsten Gründen unsere Hilfe bedürfen“, so die Leitung des Tierheimes. Dazu zählen Fundtiere aus den Gemeinden Stuhr, Weyhe, Syke, Scheeßel, Fintel, Bothel, Sottrum und Visselhövede. Das Gelände mit weitläufigen Grünflächen, die heute als Ausläufe oder Trainingsplatz für Hunde genutzt werden, wurde 1985 bezogen. Das Tierheim gehört dem Bund gegen Missbrauch der Tiere (bmt) an, eine der nach Eigenauskunft größten Tierschutzorganisationen in Deutschland.

Helfer werden noch gebraucht

Wenn die Mitarbeiter Kapazitäten haben, helfen sie außerdem ihren Partnertierheimen in Ungarn und Rumänien. „Im Tierheim Arche Noah erhalten alle in Not geratenen Tiere eine fürsorgliche Betreuung und tiermedizinische Behandlung“, heißt es aus der Einrichtung. „Unsere Schützlinge werden so lange bei uns versorgt, bis wir ein liebe- und verantwortungsvolles Zuhause für sie gefunden haben.“ Bei dem Tierheimfest könnten sich mögliche neue Halter von Tieren finden. Die Mitarbeiter können auch derzeit noch Helfer beim Aufbau gebrauchen. Wer helfen will, kann anrufen unter (0421) 890171. Weitere Infos auch unter www.tierheim-arche-noah.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN