Schwierige Suche nach Sozialassistenten Fachkräftemangel in Delmenhorst im Blick

Der Fachkräftemangel in Kita ist auch in Delmenhorst eklatant. Foto: Monika Skolimowska/dpaDer Fachkräftemangel in Kita ist auch in Delmenhorst eklatant. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Delmenhorst. Bundesweit herrscht ein hoher Fachkräftemangel an qualifizierten pädagogischen Mitarbei­tern in den Kindertagesstätten. Ausgeschriebene Stellen für Erzieher/innen und Sozial­pädagogische Assistenten können zum Teil nicht oder nur zeitlich verspätet besetzt werden. Das ist in Delmenhorst nicht anders.

Bundesweit herrscht ein hoher Fachkräftemangel an qualifizierten pädagogischen Mitarbei­tern in den Kindertagesstätten. Ausgeschriebene Stellen für Erzieher/innen und Sozial­pädagogische Assistenten können zum Teil nicht oder nur zeitlich verspätet besetzt werden. Das ist in Delmenhorst nicht anders. Das weiß die Verwaltung, das weiß die Politik. Die Gruppe SPD & Partner nimmt das Problem auf. Sie hat im Ausschuss  für Bildung, Wissenschaft, Sport und Kultur einen Antrag gestellt, der  den Fachkräftemangel aufgreift. Unter anderem soll das Angebot der Berufsfachschule in der BBS laufend von der Stadt und der BBS vorgestellt werden. Zudem soll auch das Ausbildungsangebot - auch für Quereinsteiger - bedarfsentsprechend ausgeweitet werden. Der Antrag ist mit großer Mehrheit angenommen worden, auch wenn die CDU Kritik übte. Das letzte Wort hat der Rat.

Die Verwaltung wird das Thema „Fachkräfte“ zudem zukünftig in die Kindertagesstätten­bedarfs­planung aufnehmen und jedes Jahr darüber berichten, wie sich die Situation entwickelt und welche neuen Maßnahmen und Initiativen von Seiten des Landes/Bundes und der Koopera­tions­partner vor Ort zum Fachkräftegewinn geplant sind.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN