Zum Anschauen und Mitmachen Unicef Delmenhorst präsentiert das Programm zum Kinderfest

Das lokale Team Delmenhorst von Unicef präsentiert mit den beteiligten Vereinen und Organisationen das Programm des diesjährigen Kinderfests zum Weltkindertag. Foto: NIklas GolitschekDas lokale Team Delmenhorst von Unicef präsentiert mit den beteiligten Vereinen und Organisationen das Programm des diesjährigen Kinderfests zum Weltkindertag. Foto: NIklas Golitschek

Delmenhorst. Auch in diesem Jahr veranstaltet die lokale Unicef-Gruppe in Delmenhorst das Kinderfest zum Weltkindertag. Mit dabei sind rund 20 Organisationen, die ein umfangreiches Programm auf die Beine stellen.

Zum Weltkindertag am kommenden Samstag, 21. September, steht das Jute-Center in Delmenhorst wieder ganz im Zeichen des Nachwuchses. In der Zeit von 11 bis 14 Uhr lädt das Delmenhorster Lokalteam des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen, Unicef, und das Deutsche Kinderhilfswerk zu einem großen Kinderfest und dem Motto: „Wir Kinder haben Rechte!“

Für Christiane Appel-Schneider und ihre Delmenhorster Unicef-Gruppe ist steht dieses Fest, das sie nun zum neunten Mal ausrichten, unter besonderen Vorzeichen. „Vor 30 Jahren wurde die Kinderrechtskonvention verabschiedet“, erinnert sie. Dieses Jubiläum werde in 145 Ländern gefeiert und auch in Deutschland wolle das UN-Kinderhilfswerk verstärkt auf eben diese Rechte hinweisen. „Dazu gehört auch, dass die Kinderrechte endlich explizit im deutschen Grundgesetz verankert werden“, fordert etwa Christian Schneider, Geschäftsführer von Unicef Deutschland.

20 Organisationen beteiligt

Beim Kinderfest zum Weltkindertag in Delmenhorst werden im Jute-Center rund 20 Vereine und Organisationen verschiedene Aktivitäten anbieten und ein eigenes Programm auf die Beine stellen. Mitmachangebote beinhalten unter anderem Wurf- und Wasserspiele, Torwandschießen und einen Geschwindigkeitsmesser beim Schuss, Jakkolo und Sportstacking sowie verschiedene Bastel-, Schmink-, und Malangebote. Die Tanzschule Delmenhorst lädt außerdem zu einem Flashmob ein: Gemeinsam mit den Besuchern des Kinderfests will die Tanzgruppe eine kleine Choreografie einstudieren und diese dann vor Ort auch gleich aufführen.

Staunen und genießen ist dagegen bei einigen anderen Programmpunkten angesagt. Die erstmals beim Kinderfest mitwirkende Arabisch-Deutsche Kindergruppe, AD_KID, hat mit 30 Kindern aus dem arabischen, deutschen, kurdischen und türkischen Raum ein Lied geprobt, das die international aufgestellte Gruppe vor Ort aufführen wird. Vorab wird es eine deutsche Übersetzung geben, dann werden die Kinder um die Gruppenvorsitzende Yasmin Kunbus das Lied über Kinderrechte auf Arabisch präsentieren. Mit zwei Tanzgruppen wird auch die Tanzgruppe „Zusammen Hand in Hand“ ihre Fähigkeiten zeigen.

Kino im Anschluss

Abgerundet wird das Kinderfest mit einer Tombola der Delmenhorster Jugendhilfestiftung, einer Zuckerwatte-Maschine sowie einem Vier-Gewinnt-Wettbewerb der Johanniter-Jugend, dem Wasserspritze der Feuerwehr und einer Bootsbau-Aktion der Stadt. Im Anschluss zeigt das Maxx-Kino um 14.30 Uhr den Kinderfilm „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, der Eintritt kostet 3,50 Euro.

Um die Kinderrechte zu stärken, verfolgt Unicef mit der deutschlandweiten Umfrage „My Place. My Rights. Jetzt rede ich.“ auch einen praktischen Ansatz. Online können Kinder und Jugendliche einen Fragebogen beantworten, was ihnen an ihrer Schule und ihrem Lebensumfeld wichtig ist. Die Ergebnisse sollen dann zum Tag der Kinderrechte am 20. November veröffentlicht und an die einzelnen Kommunen verschickt werden. Die Teilnahme ist online unter www.unicef.de/jetzt-rede-ich möglich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN