Aktuelle Warnmeldung bei Facebook Polizei weiß nichts von ausgelegten Giftködern in Delmenhorst

In der Graft sollen Giftköder ausgelegt worden sein. Der Polizei ist der Vorfall jedoch unbekannt. Symbolfoto: dpaIn der Graft sollen Giftköder ausgelegt worden sein. Der Polizei ist der Vorfall jedoch unbekannt. Symbolfoto: dpa

Delmenhorst. Am Dienstagabend ist über das Soziale Netzwerk Facebook eine Warnmeldung verbreitet worden, dass Giftköder im Bereich der Graft ausgelegt worden sind. Die Delmenhorster Polizei reagiert verwundert auf die Meldung.

"Passt auf eure Kinder und Hunde auf", warnte ein Nutzer am Dienstagabend in einer Delmenhorst-Gruppe bei Facebook. Ein Unbekannter habe Giftköder an der Graft im Bereich der Brauenkamper Straße ausgelegt und ein Hund sei bereits verstorben, heißt es weiter. 

Bei der Polizei nichts eingegangen

Eine Nachfrage unserer Zeitung bei der Polizei ergab jedoch, dass dort keinerlei Hinweise auf mögliche Giftköder in Delmenhorst vorliegen. "Von Montag bis heute ist bei uns kein Anruf und keine Meldung zu der Sache bei uns eingegangen", teilt eine Sprecherin mit. Sollten Hinweise eingehen, würden die Beamten zur betroffenen Fundstelle fahren und den Bereich kontrollieren. "Aber in unserem System ist in den vergangenen Tagen nichts dazu verzeichnet", sagte die Sprecherin.

Bei Fund von Ködern Polizei informieren

Bei einem Fund von Giftködern könne die Stadt informiert werden, wenn offensichtlich ein Verstoß gegen den Tierschutz vorliegt. "Im Zweifel sollte man aber auf jeden Fall die Polizei informieren", heißt es aus der Polizei-Pressestelle. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN