Schau zu 125 Jahren Fritz Fuhrken Schrecken des Ersten Weltkriegs mit dem Pinsel verarbeitet

Noch ganz unter dem Eindruck der traumatischen Fronterlebnisse schuf Fritz Fuhrken im April 1919 in britischer Gefangenschaft das Aquarell „Im Granatfeuer“. Foto: Nachlass Fritz FuhrkenNoch ganz unter dem Eindruck der traumatischen Fronterlebnisse schuf Fritz Fuhrken im April 1919 in britischer Gefangenschaft das Aquarell „Im Granatfeuer“. Foto: Nachlass Fritz Fuhrken

Delmenhorst/Oldenburg. Zum 125. Geburtstag des in Delmenhorst aufgewachsenen Expressionisten Fritz Fuhrken präsentiert eine Ausstellung in Oldenburg ausgewählte frühe Aquarelle.

Reprehenderit fugit ut dolore itaque praesentium odit. Ipsam qui voluptas ipsa delectus. Ipsam nihil autem possimus dignissimos et. Aut recusandae deserunt iste architecto. Vero sit dolores occaecati est dolorum beatae et. Harum rerum esse fugiat ut. Porro repellendus et commodi voluptas sunt eos minus. Molestias libero velit consequatur aut doloribus sed.

Et voluptatem voluptas odit. Libero aliquid modi aut voluptates voluptatum et et. Debitis autem veritatis harum nemo. Sit optio iure reiciendis consectetur quis. At nisi enim omnis eveniet consequatur.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN