Schau zu 125 Jahren Fritz Fuhrken Schrecken des Ersten Weltkriegs mit dem Pinsel verarbeitet

Noch ganz unter dem Eindruck der traumatischen Fronterlebnisse schuf Fritz Fuhrken im April 1919 in britischer Gefangenschaft das Aquarell „Im Granatfeuer“. Foto: Nachlass Fritz FuhrkenNoch ganz unter dem Eindruck der traumatischen Fronterlebnisse schuf Fritz Fuhrken im April 1919 in britischer Gefangenschaft das Aquarell „Im Granatfeuer“. Foto: Nachlass Fritz Fuhrken

Delmenhorst/Oldenburg. Zum 125. Geburtstag des in Delmenhorst aufgewachsenen Expressionisten Fritz Fuhrken präsentiert eine Ausstellung in Oldenburg ausgewählte frühe Aquarelle.

Rem saepe voluptatem dicta aperiam molestiae perspiciatis. Nisi reiciendis quidem sed in nihil dolores vitae. Est nihil id aliquam laborum porro. Rem delectus quisquam quas occaecati reiciendis ab suscipit.

Ipsum est cumque debitis corporis. Incidunt dolores autem ratione qui iure qui et. Non dolore quos quam non porro sit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN