Neue Selbsthilfegruppe in Delmenhorst Wo Asperger-Autisten Ruhe und Austausch finden

Angelika Kollmann (rechts) hat eine Selbsthilfegruppe für erwachsene Asperger-Autisten gegründet. Ihre Freundin Renate Waschek hat sie dabei unterstützt. Foto: Bettina Dogs-PrößlerAngelika Kollmann (rechts) hat eine Selbsthilfegruppe für erwachsene Asperger-Autisten gegründet. Ihre Freundin Renate Waschek hat sie dabei unterstützt. Foto: Bettina Dogs-Prößler
Bettina Dogs-Prößler

Delmenhorst/ Bookholzberg. Asperger-Autisten können nur schwer auf ihre Mitmenschen zugehen oder mit ihnen mitfühlen, darum ecken sie oft an. In Delmenhorst finden sie sei kurzer Zeit in einer Selbsthilfegruppe einen Ort des Rückzugs und des Austauschs. Denn der Informationsfluss über die Krankheit ist noch immer steinzeitlich.

Dass sie anders ist als andere, hat Angelika Kollmann schon als Kind gespürt. Die Themen der Mitschüler, die zwischenmenschlichen Schwingungen, die konventionellen Gepflogenheiten – für all das fehlte der heute 34-Jährigen irgendwie das Fei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN