Alle vier Täter erwischt Anwohner verhindert Einbruch in Delmenhorster Handyladen

Alle vier mutmaßlichen Täter konnte die Polizei in der Nacht fassen. Foto: Bernd Wüstneck/dpaAlle vier mutmaßlichen Täter konnte die Polizei in der Nacht fassen. Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Delmenhorst. Vier junge Männer wollten in der Nacht von Sonntag auf Montag in einen Handyladen an der Bahnhofstraße in Delmenhorst einbrechen. Ein Anwohner verständigte die Polizei.

Laut Mitteilung der Polizei nahm der aufmerksame Anwohner gegen 2.10 Uhr verdächtige Geräusche aus der Bahnhofstraße wahr. Als er nachsah, konnte er Personen sehen, die versuchten, mit einem Gullydeckel die Scheibe des Geschäfts einzuschlagen.

Polizei eilt zum Handyladen

Der Zeuge wählte den Notruf und beschrieb in diesem Gespräch die vier verdächtigen Personen. Der Tatort wurde umgehend mit mehreren Streifenwagen der Polizei Delmenhorst angefahren. Direkt im Umfeld des Mobilfunkladens wurden zwei dringend tatverdächtige Männer gestellt und vorläufig festgenommen.

Täter sind zwischen 15 und 21 Jahre

Bei der Fahndung konnten gegen 4 Uhr zwei weitere Personen im Bereich des Bahnhofs angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Gegen die vier dringend tatverdächtigen Männer im Alter von 15 bis 21 Jahren wurden Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls eingeleitet. Da alle über einen festen Wohnsitz in Bremen verfügen, wurden laut Polizei durch die beteiligten Staatsanwaltschaften aus Bremen und Oldenburg keine Haftanträge gestellt. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN