Hunderte Helfer aktiv Wie Ehrenamtliche in Delmenhorst Geflüchtete unterstützen

Gemeinsam engagieren sich in Delmenhorst viele Ehrenamtliche in verschiedenen Organisationen für eine bessere Eingliederung von Zuwanderern in der Gesellschaft. In der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe der Stadt laufen bei Fatima Hazimeh (vorne links) und Lutz Gottwald (rechts) alle Fäden zusammen. Foto: Bettina Dogs-PrößlerGemeinsam engagieren sich in Delmenhorst viele Ehrenamtliche in verschiedenen Organisationen für eine bessere Eingliederung von Zuwanderern in der Gesellschaft. In der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe der Stadt laufen bei Fatima Hazimeh (vorne links) und Lutz Gottwald (rechts) alle Fäden zusammen. Foto: Bettina Dogs-Prößler
Bettina Dogs-Prößler

Delmenhorst. Knapp vier Jahre nach dem Beginn der großen Flüchtlingszuwanderung ist in Delmenhorst klar: Der Hilfebedarf für Zuwanderer ist noch immer hoch. Wie ihnen in der Stadt geholfen wird, ist am Montag bei einer Fachsitzung deutlich geworden.

2015 flüchteten plötzlich mehr als eine Million Menschen nach Deutschland vor Krieg und Zerstörung in ihren Heimatländern. Empfangen wurden sie von einer Welle an Hilfsbereitschaft, die sie durch die erste schwere Zeit helfen sollten. In De

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN