Druckampel an der Thüringer Straße Neue Ampel am Altersheim in Delmenhorst soll mehr Sicherheit geben

An der Thüringer Straße in Delmenhorst steht ab sofort eine Druckampel, die das Überqueren sicherer macht. Foto: Christopher BredowAn der Thüringer Straße in Delmenhorst steht ab sofort eine Druckampel, die das Überqueren sicherer macht. Foto: Christopher Bredow
Christopher Bredow

Delmenhorst. Das Überqueren der Thüringer Straße in Delmenhorst ist ab sofort sicherer: Am Dienstag ist unweit des Seniorenwohnheimes Ernst-Eckert-Haus eine neue Ampel in Betrieb genommen worden.

"Wir freuen uns, dass das jetzt doch so schnell geklappt hat", sagte Ulf Kors als Vorsitzender des Delmenhorster Seniorenbeirats, der sich stark für die Aufstellung der Dunkelampel, die nur nach Tastendruck in Betrieb geht, an der Bushaltestelle Wendenstraße eingesetzt hatte.

Gefährliche Situation für Senioren an der Thüringer Straße

Denn gänzlich unumstritten war die Einrichtung der Ampelanlage nicht. Der Heimbeirat des Ernst-Eckert-Hauses hatte bereits im März vergangenen Jahres an den Vorstand der Delmenhorster Heimstiftung den Antrag gestellt, sich gegenüber der Stadt für eine Verbesserung der Verkehrssituation an der Thüringer Straße einzusetzen. Das Problem: Vom Altersheim aus war bislang nur die Bushaltestelle in Richtung Zentrum über den Fußweg sicher erreichbar. Um zur gegenüberliegenden Bushaltestelle aus Richtung Innenstadt zu gelangen, musste die Straße ohne jede Sicherung überquert werden – gerade für Senioren mit Gehhilfen eine nicht ungefährliche Angelegenheit.

Die neue Ampel verbindet die beiden Bushaltestellen "Wendenstraße" miteinander. Foto: Christopher Bredow

Stadtverwaltung sah keine Notwendigkeit

Nach einem Antrag der CDU auf die Errichtung einer Ampel hatte die Stadtverwaltung mit Blick auf eine geringe Verkehrsmenge von rund 1500 Fahrzeugen pro Tag und der bereits geltenden Tempo-30-Zone allerdings zunächst keine Notwendigkeit dafür gesehen. Aus Sicht von Oberbürgermeister Axel Jahnz war es damals vor allem eine Kostenfrage: "Da wir es hier wegen des Altersheimes vor allem mit älteren Menschen zu tun haben, war uns die besondere Bedeutung dieser Ampel natürlich von Anfang an bewusst. Senioren brauchen eben länger, um die Straßenseite zu wechseln", sagte er bei der Inbetriebnahme der Ampel: "Es musste nur eine Lösung für die Kosten gefunden werden."

Neue Ampelanlage kostet 70.000 Euro

In Absprache mit Heinrich-Karl Albers, CDU-Ratsherr und Vorsitzender des Ausschusses für Planen, Bauen und Verkehr, sei dann doch noch kurzfristig Platz für die 70.000 Euro teure Ampelanlage im Haushalt geschaffen worden: "Jetzt sind wir heilfroh, die Anlage zu haben", erklärte Jahnz und lobte dabei auch die Zusammenarbeit der Parteien sowie des Fachdienstes Verkehr und den Stadtwerken, die für die Einrichtung der Ampel zuständig waren. "Wir konnten uns schnell darauf einigen, das Budget doch noch so schnell freizugeben", ergänzte Albers.

In der Praxis wird die aufgestellte Druckampel nun nur "im Bedarfsfall" durch Fußgänger in Betrieb genommen, wie Moritz Niemann vom Fachdienst Verkehr erklärte: "Erst durch das Betätigen des Knopfes wird die Ampel eingeschaltet." Standardmäßig bleibt es dann nach kurzer Wartezeit zehn Sekunden Grün, ehe noch eine Räumzeit von acht Sekunden einsetzt, während der die Ampel für Autofahrer noch Rot bleibt. Für viele der Seniorinnen und Senioren, die die neue Ampel direkt mehrmals testeten, waren die 18 Sekunden für die Überquerung der Straße allerdings durchaus eine Herausforderung. "An der Zeit werden wir noch etwas machen", versprach Niemann.

Verkehrssituation soll im Blick behalten werden

Jahnz kündigte derweil an, die Verkehrssituation an der Thüringer Straße auch weiterhin im Blick behalten zu wollen: "Was ein Halteverbot und den Zustand der Straße angeht, kann man hier noch etwas machen", erklärte er. Vom Seniorenbeiratsvorsitzenden Kors gab es zum Abschluss noch mal ein Lob: "Wenn die Umsetzung auch bei kommenden Vorhaben so schnell geht, sind wir zufrieden", sagte er: "Das ist der richtige Weg."


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN