„Willkommen bei den Hartmanns“ Kinohit kommt als Bühnenstück nach Delmenhorst

Kulturen prallen aufeinander: Die Flüchtlingskomödie „Willkommen bei den Hartmanns“ wird im Kleinen Haus gezeigt. Foto: Bernd BoehnerKulturen prallen aufeinander: Die Flüchtlingskomödie „Willkommen bei den Hartmanns“ wird im Kleinen Haus gezeigt. Foto: Bernd Boehner

Delmenhorst. Ein Asylbewerber als Mitbewohner in einer mondänen Stadtvilla? Kann das gut gehen? Zumindest erzeugt dies eine Menge Trubel in der Nachbarschaft. Der Kinostoff „Willkommen bei den Hartmanns“ kommt auf die Bühne des Kleinen Hauses.

Anfang Mai kommt ein Theaterstück ins Kleine Haus, das in seiner Filmfassung gefühlt so ziemlich jeden Filmpreis in Deutschland abgeräumt und Millionen Zuschauer in die Kinos gelockt hat: „Willkommen bei den Hartmanns“ ist eine Komödie zur Flüchtlingszuwanderung nach dem gleichnamigen Film von Simon Verhoeven. Für die Bühnenfassung von Michael Bleiziffer, die am Freitag, 3. Mai, 20 Uhr, im Kleinen Haus zu sehen ist, versprechen die Veranstalter „turbulente Geschichten und echte, liebenswerte Figuren“.

Pensionierte Lehrerin will Leben neuen Sinn verleihen

Zur Handlung: Angelika Hartmann, pensionierte Lehrerin und enttäuschte Ehefrau, möchte ihrem Leben neuen Sinn geben. Sie beschließt, einen Flüchtling in ihre Familienvilla aufzunehmen. Ehemann Richard ist wenig begeistert, und auch die beiden erwachsenen Kinder sind skeptisch, heißt es in der Ankündigung vorab.

Chaos und Missverständnisse

Doch Angelika setzt sich durch und schon bald zieht der nigerianische Asylbewerber Diallo in das Anwesen – was das Leben aller gründlich auf den Kopf stellt. Eigentlich könnte das Zusammenleben ja harmonisch verlaufen – innerfamiliäre Spannungen, die Einmischung durchgeknallter Alt-68er und verrückter Fremdenhasser aus der Nachbarschaft aber führen schnell zu Chaos, Missverständnissen und Begegnungen mit der Polizei.

Kurz gesprochen: Die Hartmann-Villa wird zum Narrenhaus – sehr zum Vergnügen der Zuschauer, wie der Veranstalter verspricht.

Das Stück wird am Freitag, 3. Mai, 20 Uhr, im Kleinen Haus aufgeführt. Karten gibt es bei der Konzert- und Theaterdirektion unter Telefon (04221) 16565 oder online unter www.konzert-theaterdirektion.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN