Zwei Konzertabende in der Graft Burginsel-Festival in Delmenhorst mit Musik von Superstars

Freuen sich auf zwei besondere Konzertabende (v.li.): Eyke Swarovsky (dwfg), Sven Dittelbach (Agentur Die Alchemisten) und Jens Wegmann (dk). Foto: Marco JuliusFreuen sich auf zwei besondere Konzertabende (v.li.): Eyke Swarovsky (dwfg), Sven Dittelbach (Agentur Die Alchemisten) und Jens Wegmann (dk). Foto: Marco Julius

Delmenhorst. Das zweitägige Burginsel-Festival holt am Freitag und Samstag, 23. und 24. August, die Musik von zwei ganz Großen aus der Szene mitten in die Graftanlagen.

Das Festival, erneut gemeinsam von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg) und dem Delmenhorster Kreisblatt (dk) auf die Beine gestellt, nutzt die einmalige Atmosphäre der Burginsel für ein besonderes Konzerterlebnis. Am ersten Tag kommt mit der Tribute-Band „True Collins“ eine der gefragtesten Phil-Collins- und Genesis-Coverbands Deutschlands in die Graft. Extrem nah am Original, will die fünfköpfige Band aus Soltau, die zusätzlich durch drei Bläser, die „Brass Connection“, ergänzt wird, Hits wie „In the air tonight“, „Another day in paradise“, „Invisible touch“ und „Land of confusion“ spielen. „Die Band begeistert mit ihrer Liebe zum Detail“, sagt dwfg-Kommunikationsmanager Eyke Swarovsky. Ausgefeilte Lichteffekte sollen die Show abrunden. „True Collins“ tourt mit der Hommage an einen der erfolgreichsten Musiker Englands und der Welt überhaupt seit rund zehn Jahren durch die Lande.

Auf den Spuren von Phil Collins: Die Band True Collins". Foto: Veranstalter


Hommage an Maffay

Der Samstag bietet dann als dk-Sommerkonzert eine Bühne für das Jahrzehnte umfassende Werk eines deutschen Musikers. „Maffay-pur“ heißt die Gruppe aus Kobern-Gondorf in Rheinland-Pfalz, die sich mit ihrem Programm Peter Maffay widmet, den kleinen großen Künstler, der seit den siebziger Jahren nicht aus der Musikszene wegzudenken ist. „Die Band besteht aus professionellen Live- und Studiomusikern, die schon für Lionel Richie, Jan Delay, Helene Fischer, Sarah Connor und Sister Sledge gearbeitet haben“, verrät Swarovsky. „Maffay-pur“ hat sich drei spezielle Tourneen Maffays rausgepickt, um mit den Arrangements dem Vorbild so nah wie möglich zu kommen. „Tattos live“, „Ewig Tour 2009“ und „Maffay 96 live“: Fans von Peter Maffay wissen, auf welch hohem Level Maffay in diesen Zeiten spielte. Songs wie „Über sieben Brücken musst du geh‘n“, „Und es war Sommer“, „Nessaja“, „Sonne in der Nacht“ und „So bist du“ gehören natürlich in das rund zweistündige Programm.

"Maffay-pur" spielen das, was der Name besagt: Maffay, Maffay, Maffay. Foto: Tim Kirsch


Kooperation trägt Früchte

dk-Geschäftsführer Jens Wegmann freut sich auf zwei „tolle Abende“. Er ist froh, dass die Kooperation mit der dwfg Früchte trägt. „Die Anforderungen an Großveranstaltungen wachsen. Gemeinsam ist die Aufgabe besser zu bewältigen, auch das Risiko einer wetterabhängigen Veranstaltung ist so auf mehrere Schultern verteilt. Für Swarovsky ist klar: „Das Burginsel-Festival bereichert den kulturellen Kalender der Stadt.“

Stühle gibt es wie immer vor Ort, es dürfen aber auch eigene Sitzgelegenheiten mitgebracht werden. Die dwfg stellt einen Getränkewagen, La Piazza eine Weinauswahl. Für das Catering zeichnet die „GeschmackFabrik“ aus Bremerhaven verantwortlich. Beim dk-Sommerkonzert am Samstag darf wie immer alles mitgebracht werden, was zu einem zünftigen Picknick gehört.

Kartenvorverkauf

Der Kartenvorverkauf startet in Kürze im dk-Kundencenter an der Langen Straße. Bis zum 2. August kosten Einzeltickets für einen Abend 22 Euro, danach und an der Abendkasse werden pro Konzertabend 29 Euro fällig. Das Kombiticket für beide Abende gibt es bis zum 2. August für 40 Euro. Danach kostet es 55 Euro.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN