Vorfahrt genommen Lange Staus durch Unfall auf Ikea-Kreuzung in Brinkum

Ein Unfall auf der sogenannten Ikea-Kreuzung in Brinkum-Nord hat für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Foto: FeuerwehrEin Unfall auf der sogenannten Ikea-Kreuzung in Brinkum-Nord hat für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Foto: Feuerwehr

Stuhr. Durch einen Unfall in Brinkum ist es am Samstagnachmittag zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen. Die Beteiligten wurden nur leicht verletzt.

Bei einem Verkehrsunfall am Samstag, gegen 15.55 Uhr ist in Brinkum-Nord 15.000 Euro Sachschaden entstanden. Eine 52-jährige Bremerin war laut Polizei mit ihrem Ford auf der Bremer Straße in Brinkum-Nord unterwegs und überquerte die Kreuzung Carl-Zeiss-Straße in Richtung Bassum, auch Ikea-Kreuzung genannt, - trotz Rotlicht der Ampelanlage. Im Kreuzungsbereich kollidierte sie dadurch mit dem entgegenkommenden, in die Carl-Zeiss-Straße abbiegenden, BMW einer 31-jährigen Bremerin. 

Insassen leicht verletzt

Die beiden Fahrerinnen sowie eine 28-jährige Beifahrerin des BMW wurden durch den Unfall leicht verletzt. Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren in der Folge nicht mehr fahrbereit. Während der circa einstündigen Unfallaufnahme waren mehrmals temporäre Vollsperrungen notwendig, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Ortsteil Brinkum-Nord kam, wovon auch der öffentliche Personennahverkehr betroffen war.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN