In der Buchhandlung Jünemann Liliane Skalecki erzählt in Delmenhorst vom Mord

Von Sebastian Hanke

Liliane Skalecki kommt zur Lesung nach Delmenhorst. Foto: PrivatLiliane Skalecki kommt zur Lesung nach Delmenhorst. Foto: Privat

Delmenhorst. Anlässlich des Welttags des Buches startet in der Delmenhorster Buchhandlung Jünemann eine Veranstaltungsreihe. Die Lesung entführt die Zuhörer nach Südfrankreich.

Den Startschuss mehrerer Autorenlesungen gibt die Krimiautorin Liliane Skalecki, besser bekannt als Liliane Fontaine, am Mittwoch, 24. April. Die 60-Jährige wird ihre neue Kriminalreihe um die französische Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt vorstellen und aus „Die Richterin und die tote Archäologin“ lesen.

Darum geht es

In ihrem Südfrankreich-Krimi geht es um die Archäologin Flavia Leone, die auf dem Gelände einer archäologischen Grabung tot aufgefunden wird. Einige Tage später wird auch die Leiche von Flavias Mann entdeckt. Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass das Paar auf die gleiche Art am gleichen Tag gestorben ist. Bei den Ermittlungen stößt die Polizei dann auf jede Menge Ungereimtheiten.

Infos über die Autorin

Liliane Skalecki alias Liliane Fontaine ist 1958 in der deutsch-französischen Grenzregion Saarlouis, im Saarland, geboren worden. Nach ihrer Banklehre studierte sie Kunstgeschichte, klassische und Vorderasiatische Archäologie an der Universität des Saarlandes mit dem Abschluss zum Dr. phil. Seit 2001 lebt die Autorin mit ihrer Familie in Bremen.

Eintritt und Anmeldung

Der Eintritt zur Lesung beträgt zehn Euro. Anmeldungen nimmt die Buchhandlung Jünemann, Lange Straße 37, unter der Telefonnummer (04421) 850 71 77 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN