Delmenhorster Lions-Frauen aktiv 1500 Enten startklar fürs Rennen für den guten Zweck

Haben 1500 Enten für das 7. Delmenhorster Entenrennen für den guten Zweck bereitgestellt: (von links) Sabine Schmedemann, Anke Hinderlich, Martina Meyer-Bothling, Annika Buchholz, Simone Schmid-Schween, Petra Musielak und Ellen Dauelsberg. Foto: Sonia VoigtHaben 1500 Enten für das 7. Delmenhorster Entenrennen für den guten Zweck bereitgestellt: (von links) Sabine Schmedemann, Anke Hinderlich, Martina Meyer-Bothling, Annika Buchholz, Simone Schmid-Schween, Petra Musielak und Ellen Dauelsberg. Foto: Sonia Voigt

Delmenhorst. Wer eines der gelben Gummitiere für das 7. Delmenhorster Entenrennen kauft, tut etwas für den guten Zweck. Organisator ist der Lions Club Gräfin Hedwig.

Über 40.000 Euro Spenden für soziale Projekte aus Delmenhorst und Ganderkesee: Diese stolze Summe haben die sechs vergangenen Auflagen des Delmenhorster Entenrennens nach Angaben der Veranstalterinnen vom Delmenhorster Lions Club Gräfin Hedwig eingebracht. Und wenn die 1500 gelben Badeenten beim nächsten Renntermin am Samstag, 11. Mai, um 12 Uhr von der Delmebrücke an der Bismarckstraße aus der Baggerschaufel ins Wasser purzeln, soll noch einiges für den guten Zweck dazukommen.

Preise vom Koffer bis zur Ballonfahrt

"Vorverkaufsstart ist am Samstag, 30. März", berichtet Ellen Dauelsberg. In mehreren Innenstadtgeschäften sowie beim Delmenhorster Stadtmarketing und bei der Gemeinde Ganderkesee gibt es die Quietscheentchen zu kaufen. Wer eines der Gummitiere kauft und ins Rennen schickt, kann Preise vom Koffer über die Sonnenbrille bis zur Heißluftballonfahrt oder diverse Gutscheine gewinnen. Wie die eigene Rennente abschneidet, zeigt sich beim Zieleinlauf, der gegen 12.30 Uhr am Stadtgraben vor dem Parkhaus beginnen soll.

Siegerehrung mit Big-Band-Musik

Ab 13 Uhr sollen dann in der Markthalle die Siegerenten prämiert und die Gewinne verteilt werden. Die Moderation übernimmt Markus Weise, die Musik kommt von der Big Band der Musikschule Delmenhorst. Zudem gibt es Bratwurst, Kaffee und Kuchen. Die Einnahmen sollen Projekte wie die Wohngruppe Schierbrok der Jugendhilfe-Stiftung Delmenhorst, das Feriensprachcamp im RUZ Hollen oder die Autismus-spezifische Förderung der Lebenshilfe fördern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN