Buntes Spektakel Old Tablers laden zu großem Kinderfest in Delmenhorst

Das Kinderfeest war im vergangenen Jahr ein großer Erfolg. 2019 ist eine Fortsetzung geplant.  Foto: Sonia VoigtDas Kinderfeest war im vergangenen Jahr ein großer Erfolg. 2019 ist eine Fortsetzung geplant. Foto: Sonia Voigt

Delmenhorst. An der Langenwischstraße in Delmenhorst wird es am 31. März wieder bunt und fröhlich. Der Old Table 491 Delmenhorst lädt zum Kinderfest, das 2019 noch größer werden soll.

"Das ist richtig super, wenn das alles hinhaut und der Acker richtig voll ist", sagt Lutz Stelling zum großen Erfolg im vergangenen Jahr. Das Angebot des Old Table 491 an die Kinder wurde gut angenommen: "Dass sie Bagger fahren konnten, das gab es vorher in Delmenhorst nicht." 5000 Euro konnten die Mitglieder durch die Aktion im vergangenen Jahr sammeln, damit einer Delmenhorsterin eine Delfintherapie in der Karibik ermöglicht werden konnte. "Die Frau war sehr dankbar, dass das alles geklappt hat. Soetwas motiviert uns", betont Stelling. Und natürlich der Spaß, der den vielen Kindern bereitet wurde. "Viele Leute sind auf uns zugekommen und haben uns für die Idee gelobt. Die Leute waren sehr dankbar dafür."

Vielfältiges Programm

Nun soll am Sonntag, 31. März, ein noch größeres Fest geboten werden. Von 11 bis 17 Uhr wird auf dem Acker hinter der Gastronomie Schierenbeck an der Langenwischstraße ein vielfältiges Programm geboten. Quadfahren, Geschicklichkeits-Baggern, Trecker fahren, Kinderschminken, Dosenwerfen, Torwandschießen und Hüpfburg bilden den Rahmen, der Kinderaugen strahlen lassen soll. Auch ein großer Sandhaufen für die ganz Kleinen ist geplant. Erstmals dabei sind die Feuerwehr und der THW mit verschiedenen Aktionen. Auch das Delmenhorster Kreisblatt unterstützt die Aktion: Es wird unter anderem als Hauptpreis eine Fahrt im Heißluftballon verlost. Dazu wird das kulinarische Angebot von gekühlten Getränken, Bier, Pommes und Bratwurst in diesem Jahr um heiße Waffeln ergänzt. Der Erlös soll wieder einem guten Zweck zu Gute kommen. 

20 Mitglieder im Einsatz

Die Organisation hängt an jedem der 20 Mitglieder des Old Tables. "Hätten zwei mehr könnten wir schon mehr machen", weiß Lutz Stelling. Jeder bringe sich ein und werde gebraucht. Mitglied Volker Kreye  stelle die Bagger und Bernd Schierenbeck den Acker. Alle seien im Einsatz, würden Quad fahren, an den Ständen bedienen oder die Kinder am Bagger betreuen. "Es gibt auch die zwei Kremserwagen, die herum fahren. Da müssen mindesten vier Leute dabei sein", sagt der 43-jährige Holzimporteur. Vor einem Dreivierteljahr haben die Planungen begonnen, jetzt gibt es nur noch eines, was nicht geplant werden kann: "Wir hoffen natürlich auf schönes Wetter. Bisher haben wir immer Glück gehabt."


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN