Miss Handwerk 2019 Delmenhorsterin Nina Sicher auch ohne Titel zufrieden

Nina Sicher aus Delmenhorst ist ins Finale des Wettbewerbs „Miss Handwerk“ gekommen. Foto: Maic WetzelNina Sicher aus Delmenhorst ist ins Finale des Wettbewerbs „Miss Handwerk“ gekommen. Foto: Maic Wetzel

Delmenhorst/München. Am Ende hat es nicht für den ganz großen Erfolg gereicht, doch die Delmenhorster Schornsteinfegerin Nina Sicher hat allein mit ihrer Teilnahme am Finale des bundesweiten Wettbewerbs Miss Handwerk 2019 in München allen Grund, stolz zu sein.

Die 29-jährige Nina Sicher, die 2016 ihre Meisterprüfung abgelegt hatte, bezeichnete die Teilnahme am bundesweiten Finale und den Einzug ins Finale als „eine wahnsinnige Erfahrung“. Sechs Frauen und sechs Männer standen in München auf der Bühne. Das Endergebnis ergab sich aus einem vorgeschalteten Internet-Voting, der Publikumsbewertung vor Ort und dem Voting einer Jury zusammen. Ihre Teilnahme am Wettbewerb versteht die Schornsteinfegerin vor allem als Werbung für das Handwerk.

Miss Handwerk 2019 ist die Konditor- und Bäckermeisterin Priyanka Balamohan aus Köln geworden, Mister Handwerk 2019 ist der Maurermeister Robert Dittrich aus Leipzig.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN