zuletzt aktualisiert vor

Meineide verdächtigt Fall Högel: Ermittlungen gegen drei weitere Zeugen stößt auf Lob

Richter Sebastian Bührmann hat die Zeugen vereidigt. Sie stehen nun im Verdacht, ihre Erinnerungslücken vorzugeben. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpaRichter Sebastian Bührmann hat die Zeugen vereidigt. Sie stehen nun im Verdacht, ihre Erinnerungslücken vorzugeben. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Mohssen Assanimoghaddam

Oldenburg/Delmenhorst. Drei weitere Zeugen im Prozess gegen den Patientenmörder Niels Högel müssen sich auf ein Verfahren gegen sie wegen Meineides gefasst machen. Somit wird nun gegen sieben Zeugen ermittelt. Das konsequente Vorgehen der Justiz stößt auf Lob der Opfer-Angehörigen.

Im Prozess gegen den Patientenmörder Niels Högel hat die Oldenburger Staatsanwaltschaft drei weitere Verfahren gegen Zeugen auf den Weg gebracht. Sie stehen im Verdacht, vor Gericht gelogen zu haben, wie Oberstaatsanwalt Martin Koziolek auf

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN