Delmenhorst ist Vorlesestadt Ausgezeichnet für riesiges Engagement beim Lesen

Freuten sich über den gelungenen Vorlesetag in Delmenhorst (v.l.): Johanna Hasse (Stiftung Lesen), Christiane Heinemann (Kulturkreis Delmenhorst), Sabine Jünemann (Buchhandlung Jünemann), Anika Schmidt (Stadtbücherei), Lena Pröve (Die Zeit) und Oberbürgermeister Axel Jahnz. Foto: Jasmin JohannsenFreuten sich über den gelungenen Vorlesetag in Delmenhorst (v.l.): Johanna Hasse (Stiftung Lesen), Christiane Heinemann (Kulturkreis Delmenhorst), Sabine Jünemann (Buchhandlung Jünemann), Anika Schmidt (Stadtbücherei), Lena Pröve (Die Zeit) und Oberbürgermeister Axel Jahnz. Foto: Jasmin Johannsen

Delmenhorst. Die Delmestadt hat sich den Titel „Außergewöhnliche Vorlesestadt 2018“ geholt. Ein ganz besonderes Lob kam von der Stiftung Lesen.

„Außergewöhnliche Vorlesestadt 2018“ – so darf sich Delmenhorst als erste Stadt in Niedersachsen seit gestern offiziell nennen. Mehr als 250 Veranstaltungen wurden den Bürgern unter dem Motto „Geschichte grenzenlos“ rund um und am Vorleseta

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN