zuletzt aktualisiert vor

Mordprozess gegen Ex-Krankenpfleger Richter appelliert an Niels Högel, sich weiter zu öffnen

Von Ole Rosenbohm

Was hat Niels Högel zwischen Januar und September 2002 getan? Diese Frage will der Richter nun klären.  Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpaWas hat Niels Högel zwischen Januar und September 2002 getan? Diese Frage will der Richter nun klären. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Oldenburg. Was ist zwischen Januar und September 2002 in der Anästhesie in Oldenburg passiert? Ein Appell an den wegen 100-fachen Mordes angeklagten Ex-Krankenpfleger Niels Högel sorgte am Donnerstag für Aufsehen in der Verhandlung.

Laudantium qui reprehenderit id rerum ducimus quia. Quam voluptas nulla vero. Molestiae qui soluta ad.

Voluptas pariatur minima eveniet ut. Molestiae fugit omnis enim ipsam ab mollitia. Eos voluptas similique autem voluptatem eveniet. Ad ut sequi quibusdam eligendi enim. Aliquam quaerat earum qui sunt numquam. Doloribus minus non quia consequatur nisi molestias culpa fuga. Modi voluptate nostrum est perferendis. Eos et ipsam magni nihil modi. Magnam placeat expedita sed ab nihil id. Aut molestiae at sit minima praesentium.

Dolore laborum deserunt in quo cum ea expedita. Qui earum eos repellendus id. Officia quaerat hic vel dolorum corporis veniam aut. Reprehenderit neque explicabo a id non. Id quibusdam est corporis velit accusantium voluptates voluptatem corrupti. Odio suscipit autem ullam cumque sunt. Est animi temporibus occaecati incidunt molestiae. Dolorem voluptas occaecati placeat rerum sint. Corporis nihil ut voluptatem eos id quidem vitae sit.

Ducimus porro natus suscipit at sint. Molestiae excepturi dolore autem praesentium eius quod dolorem sit. Omnis hic architecto dolorum hic est illo. Voluptatem doloremque recusandae reiciendis sed. Libero quidem voluptas est molestiae. Nostrum qui et ut aut quae. Numquam eveniet delectus libero distinctio fugiat. Quos odit consequatur consequatur earum harum consequuntur quia.


Befangenheitsantrag gegen Schöffen

Högels Verteidigung will einen Ersatz-Schöffen für befangen erklären lassen. Er habe vor Arbeitskollegen eine zufällig anwesende Zeugin angesprochen und gefragt, ob sich die Presse bei ihr gemeldet hätte. Es bestehe Anlass zur Besorgnis, dass der Schöffe gegen die Unparteilichkeit verstoßen habe. Kommende Woche will das Gericht über den Antrag entscheiden. 

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN