Delmenhorsterin erinnert sich Margarete Kläner feiert ihren 102. Geburtstag

Seit 102 Jahren lebt Margarete Kläner (Mitte) in Delmenhorst. Gestern hat sie unter anderem mit Enkeltochter Birgit Fleddermann und deren Mann Jörg ihren stolzen Geburtstag gefeiert. Foto: Bettina Dogs-PrößlerSeit 102 Jahren lebt Margarete Kläner (Mitte) in Delmenhorst. Gestern hat sie unter anderem mit Enkeltochter Birgit Fleddermann und deren Mann Jörg ihren stolzen Geburtstag gefeiert. Foto: Bettina Dogs-Prößler

Delmenhorst. Sie ist eine von sechs Delmenhorsterinnen, die die Marke der 100 Lebensjahre überschritten haben: Am Mittwoch, 13. Februar, hat Margarete Kläner im Stephanusstift ihren 102. Geburtstag gefeiert.

Als Margarete Kläner das Licht der Welt erblickte, wurde sie mitten hinein in die Wirren des Ersten Weltkrieges geboren. In Delmenhorst herrschte zu dieser Zeit ein Mangel an fast allem: Lebensmittel, Kleidung, Kohlen. Doch davon bekommt die kleine Margarete 1917 noch nicht viel mit. Sie ist erst einmal mit Wachsen beschäftigt.

Jahres des Aufbruchs, des Mauerbaus und des Terrors

22 Jahre später, als der zweite große Krieg ausbricht, ist Margarete Kläner bereits Mutter eines kleinen Sohnes. Ihr Mann zieht in den Krieg und Margarete Kläner arbeitet im Lazarett an der Südschule. Dann ist der Krieg vorbei, Margarte Kläner lässt sich scheiden, durchlebt die Jahre des Aufbruchs, den Bau der Mauer und den politischen Terror durch die RAF. Sie heiratet ein zweites Mal, doch 1978 stirbt ihr Mann. Da ist Margarete Kläner 61 Jahre alt. Doch die agile Seniorin lässt sich nicht entmutigen, blickt nach vorn und behält ihr Schicksal selbst in der Hand. Sie trifft auf den 17 Jahre jüngeren Hans Albers und findet in ihm ihren dritten Lebensgefährten. Sie bleiben zusammen, bis er im Alter von 85 Jahren an Krebs verstirbt, gemeinsam feiern sie noch ihren 101. Geburtstag in ihrem Haus am Kreuzweg.

Enkelin und ihr Mann kümmern sich

Viele Menschen, die sie in den vergangenen Jahrzehnten begleitet haben, hat Margarete Kläner überlebt. Ihr Sohn, ihr einziges Kind, starb 2011 im Alter von 73 Jahren, die Schwiegertochter 2013. Zur Seite stehen ihr heute Enkeltochter Birgit Fleddermann und deren Mann Jörg Fleddermann sowie enge Freunde und Wegbegleiter, die sich fürsorglich um Margarete Kläner kümmern.

Hasberger Bläserkreis gab ein Ständchen

Inzwischen wohnt die Delmenhorsterin nicht mehr am Kreuzweg. Im Mai vergangenen Jahres folgte der Umzug ins Seniorenheim Stephanusstift am Pestalozziweg, wo sie nun in großer Runde ihren 102. Geburtstag gefeiert hat. Pastorin Barbara Bocketin war zu Gast und auch Ehrenratsfrau Käthe Stüve überbrachte Glückwünsche, und der Hasberger Bläserkreis gab wieder ein Ständchen. „Sie wollte nie eine alte Tante sein“, sagt Enkelin Birgit Fleddermann von ihrer Oma, der seit dem Tod ihres Lebensgefährten doch langsam das Alter zu schaffen macht. Lange war die 102-Jährige selbstständig, hat penibel den Haushalt geführt und ihre Wege innerhalb der Stadt mit dem Rad zurückgelegt. Ihr Geheimnis für das hohe Alter? „Ich habe jeden Tag Quark gegessen. Und einen Ouzo getrunken“, sagt sie. „Vielleicht ist das der Grund.“

Damit ist Margarete Kläner laut der Stadt Delmenhorst eine von sechs Einwohnerinnen, die die 100 überschritten haben. Die derzeit älteste Bürgerin ist 105 Jahre alt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN