Neue Auflage der Broschüre "Menschenskind!" hilft werdenden Eltern in Delmenhorst

Petra Borrmann, Brunhilde Frerichs und Ruth Bock-Janik (von links) beraten werdende Eltern in Delmenhorst vor, während und nach der Geburt ihres Kindes. Foto: Christopher BredowPetra Borrmann, Brunhilde Frerichs und Ruth Bock-Janik (von links) beraten werdende Eltern in Delmenhorst vor, während und nach der Geburt ihres Kindes. Foto: Christopher Bredow

Delmenhorst. Die Schwangerschaft ist für jeden eine besondere Zeit im Leben. Um werdende Eltern vor, während und nach der Geburt ihres Kindes bestmöglich zu unterstützen, hat die Stadt Delmenhorst jetzt ihre Broschüre "Menschenskind!" aktualisiert herausgegeben.

"Wir sind volljährig geworden", freut sich Petra Borrmann, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Delmenhorst, und zeigt dabei auf die achte Auflage der Broschüre "Menschenskind!". Im Jahr 2001 ist das Heft zum ersten Mal von der Stadt Delmenhorst und dem Caritasverband herausgegeben worden und erscheint am 21. Januar 2019 in aktualisierter Fassung. Die Broschüre klärt rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und Elternsein auf und gibt einen Überblick über regionale Beratungsstellen, Gruppen und Unterstützungsangebote. (Lesen Sie hier: Ist die Geburtshilfe am JHD gefährdet?)

"Menschenskind!" informiert über 85 Beratungsstellen

Seit der ersten Veröffentlichung hat sich die Broschüre im Rahmen der Schwangerschaftsberatung für viele Eltern als hilfreicher Wegweiser erwiesen, wie Borrmann und ihre Kolleginnen Ruth Bock-Janik vom Caritasverband und Brunhilde Frerichs vom Fachdienst Gesundheit der Stadt Delmenhorst berichten. "Auf 100 Seiten informieren wir Eltern über etwa 85 Einrichtungen in und um Delmenhorst", erklärt Borrmann. Zudem werden Regelungen erläutert und es wird auf Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung hingewiesen, wie Borrmann sagt. Ein solch umfassendes Informationsangebot gebe es in dieser Form sonst nicht.

Die Informationsbroschüre "Menschenskind!" erscheint 2019 in ihrer 8. Auflage. Foto: Christopher Bredow

"Wir bekommen von vielen Eltern die Rückmeldung, dass sie froh darüber sind, in der Broschüre Themen nachschlagen zu können und direkte Ansprechpartner zu finden", sagt Frerichs, die bei der Stadt für die Schwangerschaftsberatung zuständig ist. Bock-Janik spricht von einem "hohen Beratungsbedarf" und verweist auf etwa 360 Eltern, die im vergangenen Jahr eine Beratung in Anspruch genommen haben. Dabei kämen die Ratsuchenden aus allen gesellschaftlichen Schichten und mit ganz unterschiedlichen Fragen.

Große Auswahl an Beratungsangeboten in Delmenhorst

Insgesamt stufen die drei Herausgeberinnen, die viel Zeit in die Broschüre gesteckt haben, das Beratungsangebot in Delmenhorst als sehr gut ein: "Für eine Stadt dieser Größe können wir stolz sein auf die große Auswahl an Beratungsstellen. Dabei gibt es in und um Delmenhorst auch viele Angebote, die besonders sind", erklärt die Gleichstellungsbeauftragte Borrmann. Demnach habe man für sämtliche Zielgruppen Beratungsangebote. (Lesen Sie hier: Schwangerschaftsberatung stößt in Delmenhorst auf hohe Nachfrage.)

So gibt es unter anderem bereits seit 2009 ein Angebot für junge Mütter, die minderjährig sind oder sich noch in der Ausbildung befinden. "Hier gelten oft noch besondere Regelungen, auf die wir hinweisen können", sagt Borrmann. Zur Zeit sei man daher in allen möglichen Fragen gut aufgestellt, was für eine Stadt wie Delmenhorst nicht selbstverständlich sei. "Allerdings muss man die Entwicklung in den kommenden Jahren abwarten."

Nicht nur für Eltern, sondern auch für Fachkräfte sei die Broschüre eine hilfreiche Unterstützung, sagt Borrmann: "Das Heft ist nicht als Lesebuch gedacht, sondern als gezieltes Nachschlagewerk, weswegen es in vielen Bereichen zur Anwendung kommt." Grund für die inzwischen schon 8. Neuauflage der Broschüre sind vor allem die sich immer wieder ändernden Regelungen zur Schwangerschaft und Geburt. Zudem wolle man mit den neuen Heften auch immer die neuesten Beratungsstellen und Ansprechpartner auflisten und ältere Angebote aktualisieren. Grundsätzlich können sich Eltern bei der Schwangerschaftsberatung der Stadt Delmenhorst und des Caritasverbands Unterstützung holen.


Die Broschüre "Menschenskind!" erscheint in einer Auflage von 4000 Stück und liegt ab dem 21. Januar 2019 kostenlos unter anderem an öffentlichen Stellen der Stadt Delmenhorst sowie bei vielen Ärzten aus. Demnächst soll das Heft auch online auf der Internetseite der Stadt abrufbar sein.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN