Strafverfahren gegen Delmenhorster 31-Jähriger fährt wiederholt ohne Führerschein

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein 31 Jahre alter Delmenhorster muss sich zum wiederholten Male einem Strafverfahren wegen Autofahrens ohne Führerschein stellen.  Symbolfoto: Michael GründelEin 31 Jahre alter Delmenhorster muss sich zum wiederholten Male einem Strafverfahren wegen Autofahrens ohne Führerschein stellen. Symbolfoto: Michael Gründel

Delmenhorst. Ein 31 Jahre alter Delmenhorster muss sich zum wiederholten Male einem Strafverfahren wegen Autofahrens ohne Führerschein stellen. Er wurde erneut bei einem Unfall am Samstag auffällig.

Laut Polizei war der junge Mann am Samstag gegen 14.15 Uhr auf der A28 in einen Unfall zwischen Adelheide und Deichhorst verwickelt. In dem Autobahnbereich touchierte er den Wagen eines 38-jährigen Ammerländers. Es entstand leichter Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei allerdings fest, dass der Delmenhorster nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Und nicht nur das: Gegen den 31-Jährigen lag bereits ein Zahlungshaftbefehl wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor. Nachdem der junge Mann einen haftbefreienden Betrag gezahlt hatte, konnte er seinen Weg fortsetzen, schreibt die Polizei. Den Wagen musste er stehen lassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN