Mit Whiskey und Guinness Irisches Flair mit den „Stokes“ im Delmenhorster Riva

Von Dieter Freese

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Überzeugten bei ihren bisher zwei Konzerten im Riva mit original irischem Folk: Die Stokes (von links): Roland Noack, Kevin Sheahan und Jörg Gleba. Foto: stokesmusic.deÜberzeugten bei ihren bisher zwei Konzerten im Riva mit original irischem Folk: Die Stokes (von links): Roland Noack, Kevin Sheahan und Jörg Gleba. Foto: stokesmusic.de

Delmenhorst. Mit den „Stokes“ musikalisch Irland zu entdecken ist laut Veranstalter ein besonderer Genuss. Zum dritten Mal tritt die Band am 8. März im Riva auf. Präsentiert wird sie erstmals auch vom dk.

Mit einem irischen Abend, bei dem das Konzert der Band „The Stokes“ im Fokus steht, startet die Konzertserie 2019 im Eventbereich des Riva an der Weberstraße. Neben original irischer Musik werden am Freitag, 8. März, ab 20 Uhr irischer Whiskey und Guinness zu haben sein.

Ursprünglich und ohne Schnörkel

18 Jahre volle Konzerthäuser. 18 Jahre Anekdoten und comedy-reifes Entertainment rund um die „grüne Insel“. 18 Jahre traditionelles Singalong. Das sind die „Stokes“, die am 8. März zum dritten Mal im Riva begeistern wollen und ihr Publikum davor immer von den Stühlen gerissen haben. Es hat gestaunt, wenn Kevin Sheahan seiner Gitarre mit einem Höllentempo irische Traditionsmusik entlockt hat. Es war erstaunt, wenn er mit einem zungenbrecherischen Tempo und seiner starken Stimme seine zum Teil sehr humorvollen Texte gesungen hat. Sonderapplaus gab es auch immer für das filigrane Banjospiel von Jörg Gleba und dessen trockenen Humor, mit dem er Kevin Sheahan in Nichts nachsteht. Wenn Roland Noack sein großes Können auf den Flöten zum Besten gab, war die Begeisterung ebenfalls besonders hoch.

Wortreich, stimmgewaltig, leidenschaftlich

Die „Stokes“ mögen es ursprünglich. Wenig poppige Schnörkelei, möglichst keine Mainstream-Variationen mit harmonischer Aufbereitung für den Allerweltsgeschmack. Irish Folk in Reinform – dafür steht dieses Trio. Wortreich, stimmgewaltig, leidenschaftlich und mit viel Gefühl für das Herz der Menschen auf der grünen Insel formulieren sie immer wieder aufs Neue eine musikalische Liebeserklärung an ein Land und seine kulturelle Tradition.

Dass diese Meinung von irischen Folkgrößen geteilt wird, machen Tourneen mit Noel McLoughlin und dem Dubliners-Sänger Seán Cannon sowie Auftritte in Irland zusammen mit Shaskeen, den Chieftains, Christy Moore, Altan und vielen anderen deutlich.

Wenn die „Stokes“ selbst im Mutterland des Irish Folk vom Fremdenverkehrsverband Tourism Ireland zweimal in Folge zur besten Band gewählt wurden, stellt das für eine multinationale Band schon fast den Ritterschlag dar. Längst wird sie als legitimer Nachfolger der Dubliners bezeichnet.

Tickets gibt es für 18 Euro im Vorverkauf im Riva, im dk-Kundencenter oder unter propublic@online.de. Abendkasse: 22 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN