Ein Bild von Michael Korn
10.01.2019, 17:45 Uhr ERKLÄRUNG DES KONTROLLGREMIUMS

Fehlgriff des Delmenhorster JHD-Aufsichtsrates

Ein Kommentar von Michael Korn


JHD DelmenhorstJHD Delmenhorst

Delmenhorst. Der Aufsichtsrat hat sich im Fall Lüdemann hinter die Personalentscheidung des JHD-Geschäftsführers gestellt. Zudem appelliert er an Teile der Politik, die Öffentlichkeit und die Medien, die Diskussion wieder zu versachlichen. Dazu ein Kommentar von dk-Redaktionsleiter Michael Korn

Üblicherweise haben Aufsichtsräte die Aufgabe, die Geschäftsführung zu überwachen und Spitzenkräfte zu berufen oder eben abzuberufen. An unserem Stadtkrankenhaus hingegen ticken die Uhren gewollt anders, hier gibt sich das vermeintliche Kontrollgremium mit der Rolle des in Personalfragen machtlosen Begleiters zufrieden. Dieser Kompetenzverzicht mag aus fachlicher Sicht noch zu begründen sein. Im kontrovers diskutierten Fall Lüdemann jetzt jedoch die Keule gegen Teile der Öffentlichkeit und Medien zu schwingen, ist ein klarer Fehlgriff des Aufsichtsrates. Er hätte vielmehr rechtzeitig auf die notwendige öffentliche Transparenz der Personalentscheidung drängen müssen, um Missverständnisse zu vermeiden und eine sachliche Begründung für den Chefarzt-Wechsel zu liefern.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN