Rote Ampel missachtet Radfahrer in Delmenhorst angefahren und geflüchtet

Ein Radfahrer ist in Delmenhorst von einem Auto angefahren worden. Symbolfoto: Marius BeckerEin Radfahrer ist in Delmenhorst von einem Auto angefahren worden. Symbolfoto: Marius Becker

Delmenhorst. Ein Autofahrer hat an der Bismarckstraße am Donnerstag erst eine rote Ampel missachtet und dann einen Radfahrer gerammt. Anschließend flüchtete der unbekannte Autofahrer.

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem Auto ist es am Donnerstag, 27. Dezember, gegen 19 Uhr in Delmenhorst gekommen. Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 30-jähriger Delmenhorster mit seinem Fahrrad den Mühlendamm in Richtung Stadtmitte. An der Kreuzung zur Bismarckstraße wartete er an der Ampel auf Grün und überquerte dann die Straße.

Radfahrer leicht verletzt

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Auto, dessen Fahrer das für ihn geltende Rotlicht missachtete und der Bismarckstraße in Richtung Marktstraße folgte. Der Wagen prallte gegen das Hinterrad des Fahrrades, wodurch der 30-Jährige zu Fall kam und sich leicht an den Beinen verletzte. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Gelber Wagen gesucht

Der Autofahrer setzte seine Fahrt fort und entfernte sich vom Unfallort. Zeugen gaben an, dass es sich um einen gelben Wagen, eventuell einen Skoda, handelte. An der rechten Vorderseite des Fahrzeugs müssten Unfallspuren zu sehen gewesen sein, gibt die Polizei an.

Polizei bittet um Zeugenaussagen

Zeugen, die zur Unfallzeit ein entsprechendes Fahrzeug im Bereich vom Hans-Böckler-Platz gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (04221)15590 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN