Neue Fachstelle eingerichtet Stadt Delmenhorst treibt Inklusion voran

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Noch mehr Leistungsangebote aus einer Hand bietet die Stadt Delmenhorst allen jungen Menschen, unabhängig von einer Behinderung oder der Art der Behinderung, ab dem 1. Januar. Archivfoto: Marie BusseNoch mehr Leistungsangebote aus einer Hand bietet die Stadt Delmenhorst allen jungen Menschen, unabhängig von einer Behinderung oder der Art der Behinderung, ab dem 1. Januar. Archivfoto: Marie Busse

Delmenhorst. Noch mehr Leistungsangebote aus einer Hand bietet die Stadt Delmenhorst allen jungen Menschen, unabhängig von einer Behinderung oder der Art der Behinderung, ab dem 1. Januar.

Mit der neu gegründeten „Fachstelle Eingliederungshilfe für Menschen unter 18 Jahren“ fördert die Verwaltung nach eigenen Angaben die Umsetzung der Inklusion. Außerdem verspricht die organisatorische Neuausrichtung verbesserte Teilhabeangebote sowie umfassendere Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Lebenslagen in den Fokus rücken

Mit der Fachstelle werde die Lebenslage eines Kindes oder Jugendlichen in den Vordergrund gerückt. Wechsel wegen verschiedener Zuständigkeiten reduzieren sich. „Die Klärung von Fragen in Grenzbereichen zwischen verschiedenen Formen der jeweiligen Beeinträchtigung beziehungsweise des erzieherischen Bedarfes werden vereinfacht“, heißt es. Ein Schwerpunkt der neuen Struktur ist der frühe, ganzheitliche und sozialräumliche Ansatz der Beratung und daraus folgend die Entwicklung eines passgenauen und bedarfsgerechten Unterstützungssystems.

Bessere Unterstützung

Die Fachstelle deckt laut Mitteilung der Stadt neben den Eingliederungshilfen im Rahmen des Paragrafen 35a SGB VIII zukünftig alle Bereiche der Eingliederungsleistungen des SGB IX und XII für junge Menschen bis zum einschließlich 18. Lebensjahr ab. Damit sollen allen jungen Menschen und deren Familien in Delmenhorst eine bessere Ausgangssituation und bessere Unterstützung angeboten werden.

Die Eingliederungshilfe ist organisatorisch gemeinsam mit der Erziehungshilfe dem Fachdienst Allgemeiner Sozialer Dienst – Sachgebiet Erziehung und Teilhabe – zugeordnet.


Die Eingliederungsstelle U18 der Stadt Delmenhorst ist per E-Mail an teilhabe@delmenhorst.de erreichbar.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN