Beteiligungsverfahren für Bürger Direkt erfahren, wie Delmenhorst tickt

Bernd Hallenberg vom vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung sowie Christoph Jankowsky und Thomas Lauts von der Stadtverwaltung (v.li.) kooperieren bei einem groß angelegten Projekt, dass die „lokale Integration in der Stadt Delmenhorst“ in den Fokus nimmt. Foto: Marco JuliusBernd Hallenberg vom vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung sowie Christoph Jankowsky und Thomas Lauts von der Stadtverwaltung (v.li.) kooperieren bei einem groß angelegten Projekt, dass die „lokale Integration in der Stadt Delmenhorst“ in den Fokus nimmt. Foto: Marco Julius

Delmenhorst. Im Jahr 2019 wird ein Beteiligungsverfahren „Lokale Integration“ umgesetzt. Im Fokus steht das Zusammenleben innerhalb der vielfältigen Bürgergesellschaft in Delmenhorst, die durch Zuwanderung geprägt ist.

Die Ziele der Kooperation sind kurz umrissen folgende: die Stärkung der sozialen Teilhabe, des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der lokalen Demokratie – insbesondere vor dem Hintergrund der Zuwanderung in den vergangenen Jahren. Doch Ch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Die finanzielle Beteiligung der Stadt an dem Beteiligungsverfahren wird sich nach derzeitiger Schätzung in der gesamten Laufzeit auf rund 3000 Euro belaufen. Den Löwenanteil in nicht genannter Höhe trägt der Bundesverband vhw.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN