Historische Stadtansicht Kreuzung sorgte für Verwirrung in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Autofahrer zeigten sich vorerst noch verwirrt: 1974 veränderte der Kreuzungsbereich zwischen AOK und Polizeigebäude in Delmenhorst sein Gesicht. Archivfoto: Horst SchillingDie Autofahrer zeigten sich vorerst noch verwirrt: 1974 veränderte der Kreuzungsbereich zwischen AOK und Polizeigebäude in Delmenhorst sein Gesicht. Archivfoto: Horst Schilling

Delmenhorst. Es ist vollbracht, das neue City-Parkhaus in der Delmenhorster Innenstadt kann jetzt erstmals seinen Zweck erfüllen.

Der Ende 1973 eröffnete Vorgängerbau spielt in dieser Aufnahme vom Juli 1974 eine wichtige Rolle, auch wenn er nicht zu sehen ist – dk-Fotograf Horst Schilling postierte sich dort, um einen besseren Überblick über den damals voranschreitenden Ausbau des Kreuzungsbereichs – von links im Uhrzeigersinn – Hans-Böckler-Platz/Rudolf-Königer-Straße/Marktstraße/Am Stadtgraben zu gewinnen.

Von „Delmenhorsts größter und vorerst wohl noch verwirrendster Kreuzung“ sprach das dk. Der Grünstreifen, der sich von der Mitte nach links bis vor das AOK-Gebäude erstreckt, ist damals zur Verkehrsinsel geworden. Zwei neue Fahrbahnen waren vom Hans-Böckler-Platz abgeknapst worden. „Etwas überrascht und konsterniert“ waren die Autofahrer, wie das dk berichtete.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN