Freilauffläche abgeschafft Weniger Platz für Hunde im Delmenhorster Stadtgebiet

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Hunde anleinen heißt es ab sofort am Brookkampweg. Foto: Melanie HohmannHunde anleinen heißt es ab sofort am Brookkampweg. Foto: Melanie Hohmann

Delmenhorst. Rund um den Brookkampweg in Delmenhorst müssen Halter ihre Hunde nun an die Leine nehmen. Damit fällt eine großzügige Freilauffläche im Stadtnorden weg. Warum die Eigentümer die Tiere nicht mehr dulden, erklärt der Fachdienst Stadtgrün.

Die Schilder am Brookkampweg sind bereits aufgebaut. Sie weisen darauf hin, dass Hunde ab jetzt an der Leine zu führen sind. „Die Tiere waren in den Gärten der Eigentümer der Grundstücke und haben sogar in den Swimmingpools gebadet“, begründet Katrin Stöver, Fachdienstleiterin Stadtgrün und Naturschutz, den Schritt. Damit ist jetzt Schluss: Die Eigentümer dulden freilaufende Hunde auf und neben dem privaten Brookkampweg nicht mehr. Die Allgemeinheit habe kein Recht, private Flächen zu nutzen, stellt die Fachdienstleiterin klar.

Eigentümer beschweren sich seit zwei Jahren

Bei der Stadt seien seit zwei Jahren zahlreiche Beschwerden eingegangen. Stöver: „Auch Weidetiere wie Rinder, Schafe und Pferde wurden zum Teil von Hunden gejagt.“

Bislang nutzten zahlreiche Hundehalter den Bereich rund um den Brookkampweg. „95 Prozent der Halter verhalten sich korrekt“, ist Stöver überzeugt, „leider leiden jetzt alle unter dem Fehlverhalten einzelner.“ Halter, die gegen die Leinenpflicht verstoßen, müssen mit Bußgeldern rechnen, kündigt Stöver an. Einen Ersatz für die großzügige Fläche gibt es nach Angaben der Stadt nicht.

Drei weitere Freilaufflächen in der Stadt

Austoben können sich Hunde im Stadtnorden aber noch im Bürgerwald am Wilhelm-Tell-Weg. Die 3000 Quadratmeter große Fläche ist im Besitz der Stadt. Weitere Flächen bieten die Uferbereiche der Welse zwischen Schleswiger Straße und Marschkämpe sowie der Delme zwischen Friesenstraße und Marschkämpe.

Im Stadtgebiet gibt es drei weitere Freilaufflächen: Das größte Gebiet dürften die Grünflächen in der Nähe des Wolleparks darstellen. Entlang der Delme erstreckt sich das Gebiet von der Nordwollestraße bis zur Pappelstraße, der Park kann im Bereich des Sees bis zur Pommernstraße genutzt werden. Zu der Freilauffläche zählt zudem der Fußweg, der ab der Straße Am Wehrhahn über die Richtstraße und die Welsestraße zur Welse führt.

Gebiete in Deichhorst

Etwas zerfaserter zeigen sich die Freilaufflächen in Deichhorst. Hier stehen eher schmale Flächen zwischen Beethovenstraße und Matthias-Grünewald-Straße und in gleicher Höhe zwischen Brauenkamper und Wildeshauser Straße zur Verfügung. Weitere Bereiche verlaufen nördlich und südlich parallel zur Picassoallee sowie im Gebiet Konrad-Adenauer-Allee und Willy-Brandt-Allee.

Im Stadtteil Düsternort ist der Spaziergang ohne Leine auf der Grünfläche zwischen Elbinger Straße und Cramerstraße möglich. Auch entlang des Hoyersgrabens nahe der Max-von-Laie-Straße und um den Dreieckssee am Stadion ist ein leinenloser Gang möglich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN