Beratungszentrum nimmt Arbeit auf Hilfe beim Thema Inklusion in Delmenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Regionales Beratungs- und Unterstützungszentrum berät beim Thema Inklusion. Foto:Jonas Güttler/dpaDas Regionales Beratungs- und Unterstützungszentrum berät beim Thema Inklusion. Foto:Jonas Güttler/dpa

julsDelmenhorst Welche Schulform ist die beste für mein Kind? Wie können wir den inklusiven Unterricht noch besser gestalten? Welche Ausstattung benötigt eine inklusive Schule? Die Inklusion stellt Eltern, Schulen und Schulträger vor viele Fragen.

Antworten hat der Leiter des neuen Regionales Beratungs- und Unterstützungszentrum (RZI) in Delmenhorst Utz Müller. Das RZI ist Teil der Niedersächsischen Landesschulbehörde und dient als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen der sonderpädagogischen Beratung und Unterstützung der inklusiven Schule in Delmenhorst. Müller berät und unterstützt schulisches Personal, Schülerinnen und Schüler, Eltern, Schulträger und Studienseminare mit seiner sonderpädagogischen Expertise. Neben der ortsnahen Beratung ist es auch seine Aufgabe, Entscheidungen zum Einsatz des sonderpädagogischen Personals an Schulen vorzubereiten.

Das RZI befindet sich an der Louisenstraße 34 in der Nähe von ZOB und Bahnhof und ist unter (04221) 9741212 oder per E-Mail an Utz.Mueller@nlschb.niedersachsen.de zu erreichen. Die Stadt Delmenhorst ist eine von derzeit insgesamt 35 Landkreisen und kreisfreien Städten, die sich dazu entschieden haben, ein RZI zu errichten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN